Routenplaner
von:
nach:

Spielberichte | Saison 2017/2018 | Kreisliga Bruchsal

Relegation | SV Kickers Büchig - SV Huchenfeld 1:2

Aus in der Relegation nach unglücklicher Niederlage

Mit einer 1:2-Niederlage im Relegationsspiel gegen den FC Huchenfeld verpassten die Kickers den Wiederaufstieg in die Landesliga Mittelbaden. Trotz deutlicher Überlegenheit musste sich die Göhring-Elf dem Zweiten der Kreisliga Pforzheim knapp geschlagen geben. Die Kickers verließen als unglückliche Verlierer den Platz.

Vor rund 1 200 Zuschauern im Wilferdinger Buchwald musste Trainer Viktor Göhring auf den gesperrten Niklas Koch verzichten. Ansonsten liefen die Kickers in Bestbesetzung auf und hatten von Beginn an klare Vorteile. Deshalb war die Führung nach gut 15 Minuten hochverdient. Göhring zirkelte einen Freistoß aus 18 Metern in die Maschen. Kurz danach hätte Antonio Franco per Freistoß beinahe die Führung ausgebaut, doch der FCH-Keeper Bechtold parierte glänzend. Büchig blieb gegen die auf Konter lauernden Huchenfelder weiter am Drücker. Nach einer Flanke von Göhring setzte Jayjay Al-Mouctar freistehend einen Kopfball neben den Kasten. Keine fünf Minuten später scheiterte der SVB-Goalgetter am Huchenfelder Keeper. Kurz vor der Halbzeitpause dann die kalte Dusche für die bis dahin stark spielendenden Kickers. Nach einem langen Ball netzte ein Huchenfelder Stürmer überlegt zum 1:1 ein. SVB-Tormann Yves Betz war chancenlos. Der Halbzeitstand war für die Pforzheimer Vorstädter mehr als schmeichelhaft.

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Büchiger die erste Torchance. Nach einem Göhring-Eckball setzte Adnan Bayrak zum Kopfball an, den Bechtold mit einer Glanzparade entschärfte. In der 60. Minute dann die vielleicht spielentscheidende Szene, bei der der Schiedsrichter im Mittelpunkt stand. Ein Huchelfelder Angreifer attackierte Göhring im eigenen Strafraum unfair mit einem gestreckten Bein und kann dabei zu Fall. Zum Entsetzen der Büchiger Spieler und ihres zahlreichen Anhangs zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Dieses Elfmetergeschenk ließen sich die Huchenfelder nicht entgehen. Die Kickers versuchten, sich von diesem Schock zu erholen und rannten aufopferungsvoll dem Rückstand hinterher. Ein Freistoß von Göhring verfehlte sein Ziel nur um Zentimeter. Ein Drehschuss von Michael Geggus ging nur ans Außennetz Gut zehn Minuten vor Schluss hatten die Büchiger den Torschrei schon auf den Lippen, doch ein Huchenfelder Abwehrspieler konnte den Schuss von Antonio Franco auf der Torlinie abwehren. Trainer Göhring brachte in der Schlussphase, in der die Kickers alles auf eine Karte setzten, mit Manuel Godec und Ibrahim Dogru zwei frische Kräfte. Doch alles Anrennen sollte nichts mehr helfen. Die Huchenfelder brachten den glücklichen Sieg über die Zeit.

Kickers-Vorstand Wolfgang Lohkemper lobte seine Mannschaft nach dem Spiel. "Unsere Jungs haben ein großartiges Spiel gezeigt und waren die deutlich bessere Mannschaft. Klar, wir haben zu viele Torchancen liegenlassen. Trotzdem ist es extrem bitter, wenn ein so wichtiges Spiel durch einen unberechtigten Elfmeter entschieden wird. Ich danke allen Büchiger Fußballfreunden für die großartige Unterstützung. Wir haben eine tolle Saison gespielt und werden in der neuen Runde wieder angreifen."

Für den SVB spielten:

Betz, A. Navaneethkrishnan, Doll, Franco, Göhring, H. Bayrak (82. Dogru), Kursunlu, A. Bayrak, Al-Mouctar (80. Godec), Geggus, G. Navaneethkrishnan

SVB-Torschütze: Göhring

Herren I | 30. Spieltag | FC Germ. Forst - SV Kickers Büchig 2:1

Relegation statt Meisterschaft

Durch eine unerwartete 1:2-Niederlage beim FC Germania Forst haben die Kickers die Kreisliga-Meisterschaft verspielt und damit den direkten Aufstieg in die Landesliga Mittelbaden verpasst. Als Tabellenzweiter hat die Göhring-Elf noch die Chance, den Aufstieg über die Relegation zu schaffen. Erster Gegner ist am kommenden Wochenende der SV Huchenfeld als Vertreter des Fußballkreises Pforzheim.

Trainer Viktor Göhring musste gegen den Tabellendrittletzten aus Forst kurzfristig auf Hakan Bayrak und Marius Pfitzenmeier verzichten. Trotzdem waren die Kickers bei sommerlichen Temperaturen von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Bereits nach fünf Minuten hatte Aje Navaneethakrishan die Führung auf dem Fuß, doch sein Flachschuss war zu unplatziert. Kurz danach netzte Büchigs Außenstürmer ein, der Schiedsrichter erkannte allerdings auf Abseits. Wie aus dem Nichts gingen die Hausherren dann nach einer halben Stunde Spielzeit in Führung. Kickers-Keeper Yves Betz musste einen haltbaren Ball passieren lassen. Die Gäste aus Büchig, die im Mittelfeldspiel ungewohnte Schwächen zeigten, drängten danach auf den Ausgleich. Doch die jetzt noch defensiver agierenden Forster ließen bis zur Halbzeit keinen Treffer mehr zu.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Kickers die tonangebende Mannschaft. Die Göhring-Elf tat sich allerdings schwer, hochkarätige Torchancen herauszuspielen. Adnan Bayrak zirkelte die Kugel knapp am Pfosten vorbei. Auch die zahlreichen Freistöße und Eckbälle brachten kaum wirkliche Gefahr. In der 69. Spielminute fiel dann die Vorentscheidung. Büchigs Kursunlu wurde kurz vor der Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Doch der Unparteiische ließ weiterspielen, was die Hausherren zu einem Konter nutzten, den Germanen-Torjäger Bacal mit einem Traumtor zum 0:2 abschloss. Zu allem Überfluss zeigte der Schiedsrichter Büchigs Niklas Koch wegen Meckerns die gelb-rote Karte. In Unterzahl stemmten sich die Kickers gegen die drohende Niederlage. Doch mehr als der Anschlusstreffer durch Michael Geggus (75.) sprang dabei nicht heraus.

Nach dem Abpfiff war die Enttäuschung groß. Denn aufgrund des Unentschiedens von Tabellenprimus VfB Bretten hätte ein Sieg die Meisterschaft und den direkten Landesliga-Aufstieg bedeutet. Da auch der FV Hambrücken beim 2:2 gegen die Fvgg Neudorf Federn ließ, konnten die Kickers aber zumindest den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Nun geht es in die Relegation, was auch als großer Erfolg zu bewerten ist.

Am kommenden Wochenende trifft die Göhring-Elf auf den FC Huchenfeld, den Tabellenzweiten aus der Kreisliga Pforzheim. Das wird eine ganz schwere Aufgabe, denn die Huchenfelder haben einige Spieler in ihren Reihen, die bereits feste Größen beim derzeitigen Oberligisten FC Nöttingen waren. Das Spiel wird auf einem neutralen Platz ausgetragen. Der genaue Termin und Spielort stehen noch nicht fest.

Für den SVB spielten:

Betz, Koch, Doll (89. Miller), Franco, Göhring, Dogru (60. Godec), Kursunlu, A. Bayrak, A. Navaneethkrishnan, Al-Mouctar, Geggus

SVB-Torschütze: Geggus

Herren I | 29. Spieltag | SV Kickers Büchig - FC Weiher 4:1

Landesliga-Relegation in greifbarer Nähe

Mit einem deutlichen 4:1-Heimsieg gegen den FC Weiher sind die Kickers auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt. Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel beim FC Germania Forst kann die Göhring-Elf die Qualifikation für die Relegationsspiele um den Landesligaaufstieg perfekt machen. Für die Kickers trafen Jayjay Al-Mouctar, Viktor Göhring per Doppelpack und Aykut Kursunlu.

Trainer Viktor Göhring musste gegen den Tabellenletzten aus Weiher auf Stürmer Gvinthan Navaneethakrishnan verzichten, der zu einem Lehrgang der Nationalmannschaft von Sri Lanka berufen wurde. Trotz dieser Schwächung waren die Kickers von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Bereits nach acht Minuten brachte SVB-Goalgetter Jayjay Al-Mouctar seine Farben mit 1:0 in Führung. Vorausgegangen war eine glänzende Vorarbeit von Adnan Bayrak. Die Heimelf aus Büchig hatte Torchancen im Minutentakt. Eine davon verwertete Viktor Göhring in der 21. Minute. Der Spielertrainer der Schwarz-Weißen traf aus 10 Metern mit einem strammen Volleyschuss. Al-Mouctar, die Bayrak-Brüder sowie Aykut Kursunlu hatten danach noch mehrfach Gelegenheit, die Führung auszubauen. Doch bis zur Halbzeitpause sollte kein Treffer mehr fallen.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am einseitigen Spielverlauf. In der 53. Minute nahm Göhring Maß und zirkelte die Kugel per Freistoß unhaltbar ins Eck. Mit der 3:0-Führung im Rücken ließen es die Hausherren bei schwülwarmen Temperaturen etwas ruhiger angehen. Die Gäste aus Weiher kamen nun ebenfalls zu Torchancen und belohnten sich nach gut einer Stundet. Stürmer Isa Zoronglu traf zum 3:1. Nach diesem kleinen Dämpfer übernahmen dann wieder die Kickers das Kommando. Der eingewechselte Michael Geggus schoss aus gut zehn Metern am Tor vorbei. Pech hatte Geggus, als sein Kopfball haarscharf über die Querlatte flog. Auch Aykut Kursunlu war zweimal mit dem Kopf zur Stelle, konnte das Leder aber nicht platzieren. Besser machte es Kursunlu kurz vor Spielende, als er mit einem schönen Kopfball den 4:1-Endstand erzielte.

Mit dem Sieg gegen den FC Weiher sind die Kickers am FV Hambrücken vorbeigezogen, der in Oberderdingen nicht über ein Remis hinauskam. Sollte die Göhring-Elf am kommenden Sonntag das Auswärtsspiel beim FC Germania Forst (Anstoß um 18 Uhr) gewinnen, ist ihr der Relegationsplatz nicht mehr zu nehmen. Sogar der direkte Aufstieg in die Landesliga ist noch möglich. Dafür müsste allerdings Tabellenprimus VfB Bretten gegen den TSV Stettfeld Federn lassen.

Für den SVB spielten:

Betz, Pfitzenmeier, Koch, Doll, Franco, Göhring, H. Bayrak (65. Dogru), Kursunlu, A. Bayrak, A. Navaneethkrishnan (86. Godec), (74.Pfitzenmeier), Al-Mouctar (57. Geggus)

SVB-Torschützen: Al-Mouctar, Göhring (2), Kursunlu

Herren I | 27. Spieltag | VfB Bretten - SV Kickers Büchig 2:2

Packendes Derby bleibt ohne Sieger

In einem spannenden Lokalderby trennten sich die Kickers und der VfB Bretten leistungsgerecht mit 2:2. Zweimal konnte Büchigs Mittelstürmer Jayjay Al-Mouctar die Führung der Kernstädter ausgleichen. Drei Spieltage vor Saisonschluss bleiben die Kickers mit dem Unentschieden auf dem dritten Tabellenplatz – zwei Punkte hinter dem VfB Bretten.

Kickers-Trainer Viktor Göhring musste im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten auf Stürmer Michael Geggus verzichten, der an einer Knöchelverletzung laboriert. Vor zahlreichen Zuschauern waren die Gäste aus Büchig zunächst spielbestimmend. Bereits nach fünf Minuten vergab Jayjay Al-Mouctar eine hundertprozentige Torchance. Hakan Bayrak zwang danach VfB-Keeper Jannis Lafia mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zu einer Glanzparade. Die Hausherren suchten ihr Heil im Konterspiel, wobei vor allem der schnelle Philipp Egle ein ständiger Unruheherd war. Glück hatten die Kickers, als ein abgefälschter Schuss an die Latte flog. Auf der anderen Seite fand Al-Mouctar mit einem Flachschuss in Lafia seinen Meister. Etwas überraschend fiel dann nach einer halben Stunde die Führung für die Heimelf. Nach einem Freistoß fiel Jerome Lafia die Kugel vor die Füße, und der aufgerückte Innenverteidiger netzte aus zehn Metern unhaltbar ein. Vor dieser Aktion musste Kickers-Routinier Hakan Bayrak verletzungsbedingt den Platz verlassen. Für ihn kam Youngster Ibrahim Dogru. Büchig drängte mit Macht auf den Ausgleich. Doch bis zur Pause blieb es bei der knappen Führung für die Kernstädter.

Im zweiten Spielabschnitt waren gerade einmal zwei Minuten gespielt, als Jayjay Al-Mouctar aus kurzer Distanz zum 1:1 ausgleichen konnte. Vorausgegangen war ein schönes Zuspiel von Kickers-Verteidiger Antonio Franco. Doch die Freude über den Ausgleich währte nicht lange. In der 53. Spielminute brachte Yannik Ngalene Ngami den VfB erneut in Führung. Die Kickers haderten mit dem ansonsten gut leitenden Schiedsrichter, der vor dem Treffer ein Foulspiel ("hohes Bein") im Mittelfeld nicht geahndet hatte. Wieder musste die Göhring-Elf einem Rückstand hinterher rennen. Doch die zahlreichen Büchiger Zuschauer sollten nicht lange auf den erneuten Ausgleich warten. Angreifer Gvinthan Navaneethakrishnan bediente im Sturmzentrun Al-Mouctar, und der Goalgetter der Kickers erzielte mit einem trockenen Flachschuss das 2:2 (57.). In der letzten halben Stunde spielten beide Teams voll auf Sieg. Trotz Torchancen auf beiden Seiten sollte aber ein weiterer Treffer nicht mehr fallen. So blieb es am Ende eines temporeichen und rassigen Lokalderbys beim 2:2-Unentschieden.

Die Punkteteilung hilft dem VfB Bretten mehr als den Kickers, die drei Spieltage vor Schluss zwei Punkte hinter dem Lokalrivalen und drei Zähler hinter dem Tabellenführer FV Hambrücken weiterhin in Lauerstellung liegen. Die Göhring-Elf muss nun ihre letzten Spiele gewinnen und auf Patzer der Konkurrenz hoffen. Am kommenden Samstag gastiert der FV Ubstadt im Bürgerwaldstadion Anstoß ist um 17.00 Uhr.

Für den SVB spielten:

Betz, Koch, Doll (86. Godec), Franco, Göhring, H. Bayrak (28. Dogru), Kursunlu, A. Bayrak, G. Navaneethkrishnan, A. Navaneethkrishnan (76.Pfitzenmeier), Al-Mouctar

SVB-Torschütze: Al-Mouctar (2)

Herren I | 25. Spieltag | SV Kickers Büchig - FVgg Neudorf 4:0

Kickers klettern auf Tabellenplatz zwei

Mit dem 4:0-Heimsieg gegen die Fvgg Neudorf sind die Kickers auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt. Der deutliche Erfolg gegen die Fußballvereinigung aus Neudorf war auch in dieser Höhe verdient. Die Tore für den SVB erzielten Michael Geggus, Gvinthan Navaneethakrishnan, Aykut Kursunlu und Adnan Bayrak.

Trainer Viktor Göhring nahm gegenüber dem Auswärtssieg in Oberderdingen zwei Veränderungen vor. Antonio Franco und Adnan Bayrak rückten wieder in die Startelf. Der leicht angeschlagene Aykut Kursunlu war ebenfalls einsatzbereit. Die erste Chance des Spiels hatten die Gäste aus Neudorf mit einem schnell vorgetragenen Konter. Nach diesem Weckruf übernahmen allerdings die Hausherren das Kommando und gingen nach zehn Minuten in Führung. Nach einer Flanke von Yannik Doll netzte Kickers-Stürmer Michael Geggus per Kopf zum 1:0 ein. Keine zwei Minuten später konnte Gvinthan Navaneethakrishnan auf 2:0 erhöhen. Der flinke Außenstürmer der Gastgeber war mit einem trockenen Flachschuss ins lange Eck erfolgreich. Nach der frühen Doppelführung blieben die SVBler weiter am Drücker. Nach einem Göhring-Eckball sorgte Aykut Kursunlu mit einem wuchtigen Kopfball noch vor der Pause für den dritten Treffer (33.). So ging es mit 3:0 für die Kickers in die Kabinen.

Auch im zweiten Spielabschnitt blieben die Hausherren die tonangebende Mannschaft. Die Göhring Elf drängte mit Macht auf die Vorentscheidung, die dann bereits in der 53. Spielminute fallen sollte. Stürmer Gvinthan Navaneethakrishnan drang über die linke Seite in den Neudorfer Strafraum ein und bediente Adnan Bayrak mustergültig. Der Mittelfeldakteur der Kickers versenkte die Kugel aus knapp 16 Metern unhaltbar im Neudorfer Kasten. Mit der beruhigenden 4:0-Führung im Rücken ließen es die Hausherren bei sommerlichen Temperaturen und mit Blick auf die anstehende dritte "englische Woche" nacheinander etwas behutsamer angehen. Da sich auch die Angriffsbemühungen der Gäste in Grenzen hielten, hatten die Kickers aus Büchig keine Mühe, den hochverdienten Heimsieg locker nach Hause zu bringen.

Mit dem vierten Dreier in Folge haben sich die Kickers auf den zweiten Tabellenplatz vorgearbeitet, der am Ende der Saison die Qualifikation für die Relegationsspiele um den Landesliga-Aufstieg bedeuten würde. Aber noch sind fünf Spiele zu absolvieren. Bereits am kommenden Mittwoch geht es für die Kickers weiter. Die Göhring-Elf tritt beim VfR Rheinsheim an. Anstoß ist dort um 19.30 Uhr.

Für den SVB spielten:

Betz, Koch, Doll, Franco, Göhring (78. Dogru), Kursunlu, H. Bayrak, A. Bayrak, G. Navaneethkrishnan (68. Godec), Geggus (74.Pfitzenmeier), Al-Mouctar

SVB-Torschützen: Geggus, G. Navaneethakrishnan, Kursunlu, A. Bayrak

Herren I | 24. Spieltag | SV Oberderdingen - SV Kickers Büchig 2:4

Michael Geggus trifft doppelt

Am Mittwochabend gewannen die Kickers das Nachholspiel beim Nachbarn SV Oberderdingen verdient mit 4:2. Nach einem frühen Rückstand konnte die Göhring-Elf das Spiel noch drehen. Stürmer Michael Geggus traf zweimal ins Schwarze. Zudem waren Yannik Doll und Aykut Kursunlu erfolgreich.

Trainer Viktor Göhring musste in Oberderdingen kurzfristig auf Aje Navaneethakrishnan, Marius Pfitzenmeier und Antonio Franco verzichten. Adnan Bayrak konnte berufsbedingt erst in der zweiten Halbzeit eingreifen. Trotz dieser Schwächung übernahmen die Kickers gegen defensiv eingestellte Oberderdinger von Beginn an das Kommando. Umso überraschender fiel der Führungstreffer auf der anderen Seite. Nach einem Eckball gingen die Hausherren durch einen unhaltbaren Kopfball von Chatziemmanouil in Führung. Der SVO verteidigte sodann mit Mann und Maus. Es dauerte bis zur 33. Minute, ehe Kickers-Stürmer Michael Geggus per Kopf den Ausgleich erzielen konnte. Nur drei Minuten später waren die Kickers erneut erfolgreich. Kapitän Yannik Doll traf aus kurzer Distanz nach toller Vorarbeit von Jayjay Al-Mouctar. Trotz drückender Überlegenheit der Gäste aus Büchig tat sich bis zur Halbzeitpause nichts mehr.

Auch im zweiten Spielabschnitt blieben die Kickers die spielbestimmende Mannschaft, wenn auch die Heimelf die Partie etwas ausgeglichener gestalten konnte. Insbesondere bei Standards blieben die Oberderdinger gefährlich. Besser machten es jedoch die Schwarz-Weißen. Nach einem Freistoß war Aykut Kursunlu mit dem Kopf zur Stelle und brachte seine Farben mit 3:1 in Führung (72.). Der SVB spielte in der Folge weiter nach vorne und hatte mehrere Torchancen, die zunächst aber ungenutzt blieben. In der 89. Minute fiel dann der schönste Treffer des Spiels. Nach einer Traumkombination, die über Adnan Bayrak und  Jayjay Al-Mouctar lief, netzte Geggus mit seinem zweiten Tor zum 4:1 ein. In der Nachspielzeit konnte der SVO-Spielertrainer Rene Lahr mit einem platzierten Freistoß auf 4:2 verkürzen. Danach pfiff der gute Schiedsrichter eine faire Partie ab. Der Sieg der Büchiger war hochverdient.

Der Dreier im Lokalderby war für die Kickers enorm wichtig, weil auch die drei Mitkonkurrenten aus Hambrücken, Stettfeld und Bretten jeweils siegreich waren. Alles läuft in den letzten sechs Saisonspielen auf einen Vierkampf um den Landesliga-Aufstieg hinaus. Am kommenden Sonntag geht es für die Göhring-Elf weiter. Dann gastiert die Fvgg Neudorf im Bürgerwaldstadion. Anstoß ist um 15.00 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Koch, Doll, Godec, Göhring, Kursunlu, H. Bayrak,  Dogru (46. A. Bayrak), Geggus, G. Navaneethkrishnan, Al-Mouctar

SVB-Torschützen Geggus (2), Doll, Kursunlu

Herren I | 23. Spieltag | FV Hambrücken - SV Kickers Büchig 0:1

Kickers gewinnen Spitzenspiel beim Tabellenführer

Knapp, aber verdient gewonnen, so lautet das Fazit des Spitzenspiels der Kreisliga Bruchsal, das die Kickers beim FV Hambrücken mit 1:0 für sich entscheiden konnten. Mit dem Sieg beim Tabellenprimus hat die Göhring-Elf den Kampf um den direkten Aufstiegsplatz wieder spannend gemacht. Ein verwandelter Elfmeter von Kapitän Yannik Doll brachte die Kickers auf die Siegerstraße.

Trainer Viktor Göhring konnte im Top-Spiel in Hambrücken dieselbe Startelf aufbieten, die beim 3:0-Heimsieg im Nachholspiel gegen den FV Wiesental eine Klasseleistung gezeigt hatte. Michael Geggus stand wieder im Sturmzentrum und hatte auch gleich die erste Torchance des Spiels. Sein wuchtiger Kopfball flog nur ganz knapp über die Querlatte. Auch danach blieben die Kickers die spielbestimmende Mannschaft. Der Tabellenführer aus Hambrücken stand kompakt und war mit schnell vorgetragenen Kontern stets gefährlich. Nach zehn Minuten setzte Hambrückens Spielertrainer Stucke einen Freistoß aus 18 Metern an den Außenpfosten. In einem guten Kreisligaspiel blieben hochkarätige Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Die große Chance, seine Farben in Führung zu bringen, hatte Jayjay Al-Mouctar kurz vor der Halbzeit. Doch der starke Kickers-Angreifer scheiterte mit einem Flachschuss am glänzend parierenden Tormann der Heimelf. So ging es mit 0:0 in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit konnte der Tabellenführer aus Hambrücken die Partie ausgeglichener gestalten. Es war nun ein echtes Top-Spiel, welches beide Teams mit offenem Visier führten. Es ging hin und her mit Torchancen hüben und drüben. Trotz der Brisanz des Spiels wurde die temporeiche Partie von beiden Seiten ausgesprochen fair geführt. Ein Distanzschuss von Büchigs Spielertrainer Göhring verfehlte sein Ziel nur knapp. Kurz danach fischte Kickers-Keeper Yves Betz die Kugel aus dem Tordreieck. Glück hatten die Kickers, als ein Angreifer der Hausherren einen Kopfball aus kurzer Distanz nicht im Kasten unterbringen konnte. Die letzten 20 Minuten gehörten dann wieder den Kickers. Der eingewechselte Gvinthan Navaneethakrishnan sorgte für neuen Schwung auf der rechten Angriffsseite. Der Außenspieler der Kickers war dann auch maßgeblich an der spielentscheidenden Szene beteiligt. Nach schönem Zuspiel von Göhring wurde Navaneethakrishnan frei vor dem Keeper von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kickers-Kapitän Yannik Doll eiskalt zur 1:0-Führung (79.). Gegen die nun anrennenden Hausherren boten sich den Gästen aus Büchig mehrere gute Konterchancen. Gvinthan Navaneethakrishnan und Antonio Franco hatten dabei die Vorentscheidung auf dem Fuß, scheiterten aber im Abschluss knapp. So mussten die Kickers und ihr zahlreicher Anhang bis zum Schlusspfiff zittern.

Mit dem Sieg im Top-Spiel hat sich die Göhring-Elf eindrucksvoll im Aufstiegsrennen zurückgemeldet. Nur noch einen Punkt liegt man hinter dem Führungsduo aus Stettfeld und Hambrücken. Am kommenden Mittwoch geht es für die Kickers zum Nachbarschaftsderby nach Oberderdingen. Anstoß ist dort um 18.30 Uhr.

Für den SVB spielten:

Betz, Koch, Doll, Franco, Göhring, Kursunlu, H. Bayrak (88. Dogru), A. Bayrak, A. Navaneethkrishnan (85. Godec), Geggus (68.G. Navaneethkrishnan), Al-Mouctar

SVB-Torschütze: Yannik Doll

Herren I | 22. Spieltag | SV Kickers Büchig - FV 1912 Wiesental 3:0

Heimsieg im Nachholspiel / Sonntag in Hambrücken

Am Mittwochabend konnten die Kickers im Nachholspiel gegen den FV 1912 Wiesental einen deutlichen 3:0-Heimsieg einfahren. Die Treffer erzielten Aje Navaneethakrishnan, Jayjay Al-Mouctar und Adnan Bayrak. Die Göhring-Elf zeigte sich gut gerüstet für das Top-Spiel am Sonntag beim Tabellenführer FV Hambrücken.

Trainer Viktor Göhring verstärkte gegen die "Zwölfer" die Offensive und beorderte Stürmer Michael Geggus in die Startelf. Geggus hatte auch gleich die erste Chance des Spiels, konnte aber im letzten Moment am Abschluss gehindert werden. Die Kickers blieben weiter am Drücker. Einen Kopfball von Jayjay Al-Mouctar konnte der FV-Keeper parieren. Nach Vorarbeit des starken Aje Navaneethakrishnan setzte Adnan Bayrak die Kugel aus kurzer Distanz über den Kasten. Pech hatte auch Kickers-Kapitän Yannick Doll, als sein Kopfball nur um Zentimeter am Pfosten vorbeiflog. Mitten in die Dominanz der Hausherren hinein hätten die Gäste aus Wiesental mit einem Konter beinahe den unverdienten Führungstreffer erzielt. Die letzte Torchance in der ersten Halbzeit hatten dann wieder die Schwarz-Weißen. Nach einem Göhring-Eckball strich ein Volleyschuss von Antonio Franco nur knapp über die Querlatte. So ging es mit 0:0 in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Kickers die klar tonangebende Mannschaft. Stürmer Al-Mouctar traf nach einem Eckball nur dem Pfosten. In der 52. Minute sollte dann das erlösende 1:0 fallen. Aje Navaneethakrishnan schloss eine schöne Einzelleistung überlegt ab (52.). Keine drei Minuten später konnte Al-Mouctar die Führung ausbauen. Nach einer präzisen Flanke von Yannick Doll netzte der Sturmführer der Kickers überlegt ein. Die Vorentscheidung fiel dann nach gut einer Stunde. Al-Mouctar spielte Adnan Bayrak frei, und der Mittelfeldakteur der Kickers hatte keine Mühe, aus zehn Metern zum 3:0 zu erhöhen. Die Mannen um Trainer Göhring zeigten sich in einem hochklassigen Spiel weiter torhungrig, doch trotz weiterer guter Tormöglichkeiten blieb es am Ende beim deutlichen 3:0-Heimsieg für die Kickers.

Mit der Klasseleistung gegen den FV Wiesental zeigte sich die Göhring-Elf bestens gerüstet für das Top-Spiel der Kreisliga am Sonntag beim Tabellenführer FV Hambrücken. Bei einem Sieg kann der Abstand auf den Primus auf einen Punkt reduziert werden. Für Spannung ist also gesorgt. Anstoß in Hambrücken ist um 15.00 Uhr.

Für den SVB spielten:

Betz, Koch, Doll, Franco, Göhring, Kursunlu, H. Bayrak (71. Dogru), A. Bayrak, A. Navaneethkrishnan (75. Godec), Geggus (63.G. Navaneethkrishnan), Al-Mouctar

SVB-Torschützen: A. Navaneethakrishnan, Al-Mouctar, A. Bayrak

Herren I | 21. Spieltag | SV Kickers Büchig - TSV Stettfeld 0:0

Torlos gegen Stettfelder Bollwerk

Im Top-Spiel der Kreisliga kamen die Kickers gegen den TSV Stettfeld über ein torloses Unentschieden nicht hinaus. Trotz drückender Überlegenheit gelang es der Göhring-Elf nicht, das Abwehr-Bollwerk des Tabellenzweiten zu knacken. Die Kickers hätten einen Sieg mehr als verdient gehabt.

Trainer Viktor Göhring konnte im Spitzenspiel gegen den TSV Stettfeld aus dem Vollen schöpfen. Lediglich der langzeitverletzte Maik Niederelz fehlte. Hakan Bayrak rückte in die Startelf. Ansonsten liefen die Spieler auf, die in der Vorwoche beim FC Karlsdorf siegreich waren. Auch gegen den Aufstiegsaspiranten aus Stettfeld übernahmen die Schwarz-Weißen von Beginn an die Initiative. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Stettfelder, die ausschließlich um gute Defensivarbeit bemüht waren und schnell erkennen ließen, warum sie die wenigsten Tore in der Kreisliga kassiert haben. Einen Flachschuss von Kickers-Stürmer Jayjay Al-Mouctar konnte der TSV-Tormann parieren. Ein Kopfball von Aykut Kursunlu ging knapp am Tor vorbei. Nach schönen Zuspiel von Gvinthan Navaneethakrishnan hatte Adnan Bayrak den Führungstreffer auf dem Fuß, doch sein Schuss aus gut zehn Metern war zu unplatziert. Pech hatten die Hausherren, als der Schiedsrichter nach einem Foulspiel des Gästetorwarts im Strafraum an Gvinthan Navaneethakrishnan auf Weiterspielen entschied. Die hochgehandelten Gäste aus Stettfeld kamen in der ersten Halbzeit nicht einmal gefährlich vor das Tor der Kickers. Aus Stetttfelder Sicht war der Halbzeitstand von 0:0 mehr als schmeichelhaft.

Nach dem Seitenwechsel sollte sich am einseitigen Spielverlauf nichts ändern. Die Göhring-Elf rannte weiterhin auf das Tor der Gäste an, die sich allerdings als Meister des Verteidigens erweisen sollten. Nur ganz selten ließen sie wirklich torgefährliche Aktionen der Heimelf aus Büchig zu. Al-Mouctar prüfte den TSV-Keeper mit einem Fernschuss. Mitte der zweiten Halbzeit setzte Spielertrainer Göhring einen Freistoß nur knapp über die Querlatte. Ein strammer Schuss von Gvinthan Navaneethakrishnan verfehlte sein Ziel ebenfalls nur um Zentimeter. Stettfeld kam in der zweiten Halbzeit nur einmal gefährlich über die Mittellinie, scheiterte aber an Kickers-Tormann Yves Betz. Auch die Schlussphase gehörte allein der Heimelf. Der eingewechselte Michael Geggus wurde im letzten Moment am Torabschluss gehindert. Kurz vor Abpfiff sollte auch eine schöne Vorarbeit von Geggus ohne Ertrag bleiben. Der freigespielte Navaneethakrishnan setzte die Kugel aus kurzer Distanz weit über den Kasten. Die cleveren und extrem abwehrstarken Stettfelder überstanden auch die letzten Minuten schadlos und retteten das torlose Unentschieden über die Zeit.

Aufgrund der drückenden Überlegenheit ist das 0:0 für die Kickers ein enttäuschendes Ergebnis. Die Mannen um Trainer Göhring müssen ihr Offensivspiel verbessern, wollen sie im Kampf um die Aufstiegsplätze weiterhin im Rennen bleiben. Bereits am kommenden Mittwoch bietet sich dafür eine gute Gelegenheit. Im Bürgerwaldstadion findet das Nachholspiel gegen den FV 1912 Wiesental statt. Anstoß ist um 18.30 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Koch, Doll, Franco, Göhring, Kursunlu, H. Bayrak (66. Geggus),  A. Navaneethkrishnan (88. Godec), A. Bayrak, G. Navaneethkrishnan (83. Pfitzenmeier), Al-Mouctar

Herren I | 20. Spieltag | FC Germania Karlsdorf - SV Kickers Büchig 1:4

Kickers zurück in der Erfolgsspur

Nach zwei Niederlagen in Folge haben die Kickers zurück in die Erfolgsspur gefunden. Die Göhring-Elf siegte hochverdient mit 4:1 beim FC Germania Karlsdorf. Die Treffer erzielten Jayjay Al-Mouctar, Viktor Göhring, Adnan Bayrak und Antonio Franco.

Trainer Viktor Göhring nahm gegenüber der Heimniederlage in der Vorwoche gegen TuS Mingolsheim einen Wechsel vor. Für Hakan Bayrak rückte Marius Pfitzenmeier in die Startelf. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen waren gerade einmal vier Minuten gespielt, als die Hausherren einen Fehler in der Büchiger Hintermannschaft zum Führungstreffer ausnutzten. Keine zehn Minuten später konnte Kickers-Sturmführer Jayjay Al-Mouctar nach Vorarbeit von Gvinthan Navaneethakrishnan den Ausgleich erzielen (13.). Die Gäste aus Büchig blieben fortan das spielbestimmende Team. Al-Mouctar scheiterte mit einem Schuss aufs kurze Eck am Tormann der Germanen. Kurz danach fand auch Adnan Bayrak nach glänzendem Zuspiel von Göhring im FC-Keeper seinem Meister. Zwei Distanzschüsse von Aykut Kursunlu flogen nur knapp am Kasten der Karlsdorfer vorbei. Trotz drückender Überlegenheit der Kickers blieben die Hausherren mit schnell vorgetragenen Kontern stets gefährlich. Dabei erwies sich die Büchiger Defensive nicht immer als sattelfest. SVB-Keeper Yves Betz konnte jedoch einen zweiten Einschlag verhindern. Zur Halbzeitpause blieb es beim 1:1.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Schwarz-Weißen noch druckvoller und wurden schnell belohnt. Nach einem Eckball von Antonio Franco stand Spielertrainer Göhring am langen Pfosten goldrichtig und netzte zur 2:1-Führung ein (49). Die Kickers wollten nun die Entscheidung und spielten sich Torchancen im Minutentakt heraus. Aje Navaneethakrishnan scheiterte zweimal in aussichtsreicher Position. Einen Flugkopfball von Michael Geggus parierte der Germanen-Tormann glänzend. Nach schöner Vorarbeit von Mittelstürmer Al-Mouctar, der im Karlsdorfer Strafraum zwei Abwehrspieler austanzte, fiel dann die Vorentscheidung. Adnan Bayrak traf aus kurzer Distanz zum 3:1 (67.). Die Kickers schalteten sodann einen Gang zurück, trotzdem sollte auch das schönste Tor des Spiels auf ihr Konto gehen. Antonio Franco hämmerte fünf Minuten vor Schluss die Kugel aus 18 Metern unhaltbar unter die Latte zum Endstand von 4:1 für die Kickers. Der Auswärtssieg der Göhring-Truppe war verdient und geht auch in dieser Höhe in Ordnung.

Nach dem Sieg in Karlsdorf haben sich die Kickers aus Büchig im Verfolgerfeld um den Landesliga-Aufstieg zurückgemeldet. Die nächsten drei Spiele gegen die starken Teams aus Stettfeld, Wiesental und Hambrücken werden wegweisend sein. Am kommenden Sonntag steht das Heimspiel gegen TSV Stettfeld an, der in der Kreisliga-Tabelle auf dem zweiten Platz rangiert. Anstoß dieser interessanten Partie im Büchiger Bürgerwaldstadion ist um 15.00 Uhr.

Für den SVB spielten:

Betz, Koch, Pfitzenmeier (63. Geggus), Doll, Franco, Göhring, Kursunlu (75. Dogru), A. Navaneethkrishnan, A. Bayrak, G. Navaneethkrishnan (72. Godec), Al-Mouctar (82. D. Muto)

SVB-Torschützen: Al-Mouctar, Göhring, A. Bayrak, Franco

Herren I | 19. Spieltag | SV Kickers Büchig - TuS Mingolsheim 1:2

Bittere Niederlage gegen TuS Mingolsheim

Im Heimspiel gegen den TuS Mingolsheim mussten die Kickers eine bittere 1:2-Niederlage einstecken. Trotz drückender Feldüberlegenheit stand die Heimelf am Ende einer enttäuschenden Partie mit leeren Händen dar. Zwei Standardsituationen reichten den Gästen zum glücklichen Sieg.

Nach der Heimniederlage am Ostermontag gegen den VfR Rheinsheim merkte man der Göhring-Elf von Beginn an den Willen zur Wiedergutmachung an. Zielstrebig spielten die Kickers nach vorn und hatten bereits nach fünf Minuten eine gute Torchance, als Sturmführer Jayjay Al-Mouctar einen Kopfball nur knapp neben den Kasten setzte. Kurz danach verfehlte ein Fernschuss von Niklas Koch nur um Zentimeter das gegnerische Gehäuse. Dann die kalte Dusche für die Kickers: Mit dem ersten richtig Angriff waren die Gäste prompt erfolgreich. Nach einem unnötigen Foul an der Strafraumgrenze zirkelte Boris Raic per Freistoß das Leder aus 17 Metern unhaltbar ins Eck (11.). Trotz des frühen Rückstandes blieben die Hausherren am Drücker. Die defensiv eingestellten Kurstädter waren hauptsächlich darum bemüht, ihre glückliche Führung zu verteidigen. Nach schönem Zuspiel von Kickers-Spielertrainer Viktor Göhring scheiterte Al-Mouctar am Tormann der Gäste. Ansonsten machten die Hausherren aber zu wenig aus ihrer Überlegenheit. Zu selten kamen die Schwarz-Weißen gefährlich vor das Tor der Mingolsheimer. Kurz vor der Pause musste Kickers-Keeper Yves Betz sein ganzes Können aufbieten, um nach einem Eckball einen weiteren Einschlag zu verhindern.

Im zweiten Durchgang änderte sich am einseitigen Spielverlauf nicht viel. Die Kickers behielten zwar die Spielkontrolle, kamen aber kaum zu torgefährlichen Aktionen vor dem Tor der Kurstädter. Ein Schuss von Antonio Franco strich knapp über den Querbalken. In der 63. Minute kamen die Gäste erneut zu einem Eckball, bei dessen Ausführung sich die Kickers-Abwehr im kollektiven Tiefschlaf befand. Mingolsheims Knebel hatte keine Mühe, aus fünf Metern zum 0:2 einzunetzen. Damit war der Spielverlauf vollends auf den Kopf gestellt. Die sichtlich geschockten Mannen um Spielertrainer Göhring waren zwar weiterhin bemüht, doch der entscheidende Pass kam viel zu selten an, so dass es die Gäste leicht hatten, die Zweitoreführung zu verteidigen. Der Anschlusstreffer von Büchigs Al-Mouctar in der 90. Minute kam zu spät. Es blieb bei der unglücklichen Niederlage gegen einen allenfalls durchschnittlichen Gegner.

Nach zwei Niederlagen in Folge haben die Kickers im Kampf um die Aufstiegsplatze einen herben Rückschlag erhalten. Will man dort weiter im Rennen bleiben, ist am nächsten Sonntag ein Sieg beim FC Germania Karlsdorf Pflicht. Anstoß in Karlsdorf ist um 15.00 Uhr.

Für den SVB spielten:

Betz, Koch (65. Pfitzenmeier), Doll, Kursunlu, Franco, Göhring, A. Navaneethkrishnan, H. Bayrak (83. Dogru), A. Bayrak, G. Navaneethkrishnan (70. Geggus), Al-Mouctar

SVB-Torschütze: Al-Mouctar

Herren I | 17. Spieltag | SV Kickers Büchig - FC Germ. Forst 3:1

Kickers gewinnen Nachholspiel

Am Gründonnerstag setzten sich die Kickers im Nachholspiel der Kreisliga gegen den FC Germania Forst mit 3:1 durch. Die Tore für die Heimelf erzielten Viktor Göhring, Aykut Kursunlu und Jayjay Al-Mouctar.

Gegen die abstiegsbedrohten Germanen musste Trainer Göhring urlaubsbedingt auf Yannik Doll und Michael Geggus verzichten. Stürmer Aje Navaneethakrishnan fehlte aufgrund einer Muskelverletzung. Für Doll trug Adnan Bayrak die Kapitänsbinde. Die erste Torchance hatten die Gäste, doch mit etwas Glück konnte Kickers-Keeper Yves Betz seinen Kasten sauber halten. Nach diesen Anfangsschwierigkeiten übernahmen die Hausherren das Kommando. Die spielerische Überlegenheit wurde nach 16 Minuten belohnt, als SVB-Coach Göhring mit einem Flachschuss aus 18 Metern erfolgreich war. Gut zehn Minuten später konnte Aykut Kursunlu mit einem wuchtigen Kopfball die Führung ausbauen. Vorausgegangen war eine schöne Kombination  auf der linken Angriffsseite, wo sich Jayjay Al-Mouctar und Antonio Franco glänzend freigespielt hatten. Mit einer verdienten 2:0-Führung für die SVBler ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Schwarz-Weißen das überlegene Team. Allerdings schlichen sich in das Aufbauspiel immer wieder unnötige Ballverluste ein, so dass der Spielfluss etwas verloren ging. Nach einen klugen Zuspiel von Hakan Bayrak netzte Sturmführer Al-Mouctar im Nachschuss ein, doch der Schiedsrichter erkannte den Treffer nicht an. Wenige Minuten später traf der Mittelstürmer der Kickers erneut. Diesmal zählte der Treffer (61.). Mit der 3:0-Führung im Rücken schalteten die Hausherren dann einen Gang zurück. Die Forster hatten nun mehr Spielanteile und kamen auch zu einigen Torchancen. In der 89. Minute gelang den Germanen der Anschlusstreffer. Die letzte Großchance des Spiel hatten dann wieder die Kickers. Doch Kursunlu scheiterte mit einem Handelfmeter am Forster Tormann, so dass es am Ende beim verdienten 3:1-Sieg der Kickers blieb.

Am Ostermontag steht für die Göhring-Elf das nächste Heimspiel auf dem Programm. Gegner ist der VfR Rheinsheim. Anstoß im Bürgerwaldstadion ist um 16.00 Uhr. Zuvor um 14.00 Uhr tritt die Kickers-Reserve gegen den TSV Langenbrücken an.

Für den SVB spielten:

Betz, Koch, D. Muto, Pfitzenmeier, Franco, H. Bayrak (78. D. Muto J.), Göhring, G. Navaneethakrishnan (61. Godec), A. Bayrak, Kursunlu, Al-Mouctar (85. Civelek)

SVB-Tore: Göhring, Kursunlu, Al-Mouctar

Herren I | 16. Spieltag | TSV Rinklingen - SV Kickers Büchig 0:2

Verdienter Sieg im Stadtderby

Nach zwei Unentschieden in Folge konnten die Kickers beim 2:0-Sieg gegen den TSV Rinklingen den ersten Dreier nach der Winterpause einfahren. In einem hart umkämpften, aber jederzeit fairen Lokalderby behielt die Göhring-Elf verdient die Oberhand. Für die Gäste aus Büchig trafen Adnan Bayrak und Jayjay Al-Mouctar.

Gegen den abstiegsbedrohten Stadtrivalen aus Rinklingen waren die Kickers von Beginn an das spielbestimmende Team. Trainer Göhring setzte auf eine offensive Aufstellung mit vier Stürmern, von denen Gvinthan Navaneethakrishnan bereits nach fünf Minuten die erste Großchance vorbereitete. Doch seine Hereingabe verpasste Sturmführer Al-Mouctar im Zentrum  nur knapp. Pech hatten die Kickers, als ein Freistoß von Göhring nur um Zentimeter am Rinklinger Kasten vorbeiflog. Auf der anderen Seite scheiterte TSV-Oldie Dogancay aus kurzer Entfernung an Kickers-Keeper Yves Betz. Kurz danach trafen die Rinklinger mit einem abgefälschten Schuss nur den Außenpfosten.

Der Rest der ersten Halbzeit gehörte dann aber wieder den Kickers aus Büchig, die nach gut einer halben Stunde verdient in Führung gingen. Nach schöner Vorarbeit von Aykut Kursunlu legte Al-Mouctar uneigennützig quer auf Adnan Bayrak, und der Mittelfeldakteur der Schwarz-Weißen hatte keine Mühe, aus fünf Metern zum 1:0 einzunetzen. In der Folge verpassten es die Kickers, die Führung auszubauen. Al-Mouctar hatte zwei gute Einschussmöglichkeiten, doch mehr als ein Lattentreffer sprang dabei nicht heraus. Auch ein Freistoß von Göhring aus 20 Metern verfehlte das Ziel nur um Haaresbreite, so dass es bis zur Halbzeitpause bei der knappen Führung für die Gäste aus Büchig blieb.

Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren zwar um den Ausgleich bemüht. Doch die von Kickers-Kapitän Yannik Doll gut organisierte Abwehr ließ keine echte Torchance der kampfstarken Rinklinger zu. Die Kickers blieben spielerisch überlegen und hatten auch weiterhin die besseren Einschussmöglichkeiten. Der eingewechselte Franco zielte aus halblinker Position über den Kasten. Ein Göhring-Schuss von der Strafraumgrenze streifte nur den Außenpfosten. In der 71. Minute fiel dann die Vorentscheidung. Der starke Hakan Bayrak schickte Sturmkollege Al-Mouctar mit einem glänzenden Pass auf die Reise, und der Mittelstürmer der Kickers vollendete eiskalt zum 2:0. Danach tat sich bis auf einen sehenswerten Volleyschuss von Antonio Franco (85.) auf beiden Seiten nicht mehr viel. Nach 90 unterhaltsamen Minuten gingen die Kickers als verdienter Sieger vom Platz.

Bereits am Gründonnerstag geht es für die Göhring-Elf weiter, wenn der FC Germania Forst zum Nachholspiel im Bürgerwaldstadion gastiert. Anstoß ist um 18.00 Uhr. Dann steht für die Kickers am Ostermontag das nächsten Heimspiel an. Gegner ist um 16.00 Uhr der VfR Rheinsheim.

Für den SVB spielten:
Betz, Pfitzenmeier, Doll, Koch, Göhring, A. Navaneethkrishnan (58. Franco), H. Bayrak (83. Dogru), Kursunlu, A. Bayrak, G. Navaneethkrishnan (68. D. Muto), Al-Mouctar (78. Geggus)

SVB-Tore: A. Bayrak, Al-Mouctar

Herren I | 15. Spieltag | SV Kickers Büchig - FC Odenheim 0:0

Nullnummer nach schwachem Offensivspiel

Im ersten Heimspiel nach der Winterpause mussten sich die Kickers gegen den FC Odenheim mit einem 0:0 begnügen. Die Göhring-Elf blieb weit hinter ihren Möglichkeiten zurück und zeigte sich vor allem im Offensivspiel viel zu harmlos. Nach zwei Unentschieden in Folge haben die Kickers den Anschluss an die Tabellenspitze etwas verloren.

Vor dem Spiel fand eine Gedenkminute statt für den früheren 1. Vorsitzenden des SVB, Hubert Uhländer, der am Mittwoch verstorben war. Die Kickers gingen stark ersatzgeschwächt in die Begegnung. Die Bayrak-Brüder fehlten ebenso wie Kapitän Yannick Doll. Gvinthan Navaneethakrishnan und Michael Geggus saßen zunächst auf der Bank. In der Startelf standen sieben Spieler, die unter 20 Jahre alt sind. Doch die junge Truppe tat sich von Beginn an schwer gegen die kampf-und laufstarken Odenheimer. Auf tiefem und holprigem Geläuf lief auf Seiten der Hausherren in der ersten Halbzeit spielerisch kaum etwas zusammen. Die besseren Einschussmöglichkeiten hatten sogar die Gäste, die mit ihren Offensivkräften Beer und Pfersching für mächtig Unruhe im Büchiger Strafraum sorgten. Kickers-Keeper Yves Betz war es zu verdanken, dass die Hausherren zur Halbzeit nicht in Rückstand lagen.

Nach dem Seitenwechsel nahmen die Kickers zwar das Heft in die Hand. Doch zwingende Torchancen blieben Mangelware. Von der Offensivpower, welche die Göhring-Elf noch in den ersten Saisonspielen gezeigt hatte, war nicht mehr viel zu sehen. Vor allem über die Außenpositionen kam viel zu wenig. Sturmführer JayJay Al-Mouctar hing im Zentrum weitgehend in die Luft. Trainer Göhring wechselte im Verlauf der zweiten Halbzeit mit Gvinthan Navaneethakrishnan (50.) und Michael Geggus (75.) zwei neue Angreifer ein, von denen insbesondere Geggus mehr Schwung brachte. Doch gegen die immer defensiver stehenden Gäste sollte der erlösende Treffer nicht mehr gelingen. Nach einer insgesamt schwachen Leistung der Kickers endete die Partie nach 90 Minuten torlos. Damit konnte in Büchig niemand zufrieden sein.

In den kommenden Spielen werden sich die Göhring-Schützlinge mächtig steigern müssen, wenn man im Kampf um die Aufstiegsplätze noch ein Wörtchen mitreden will. Am kommenden Sonntag steht für die Kickers das Auswärtsspiel beim SV Oberderdingen an. Anstoß dort ist um 15.00 Uhr

Für den SVB spielten:
Betz, Pfitzenmeier, Koch, Franco, Göhring, A. Navaneethkrishnan, Dogru (46. Godec), Karaduman (75. Geggus), Kursunlu, Civelek (53. G. Navaneethkrishnan), Al-Mouctar

Herren I | 14. Spieltag | VfR Kronau - SV Kickers Büchig 1:1

Pfitzenmeier rettet das Remis

Im ersten Spiel nach der Winterpause reichte es für die Kickers im Auswärtsspiel beim VfR Kronau nur zu einem unentschieden. Nach einer schwachen ersten Halbzeit steigerte sich die Göhring-Elf im zweiten Durchgang. Den verdienten Punkt sicherte Youngster Marius Pfitzenmeier, der kurz vor Schluss per Kopf erfolgreich war.

Trainer Göhring musste in Kronau die Routiniers Michael Geggus und Hakan Bayrak ersetzen. Sturmführer Jay Jay Al Mouctar saß nach einer auskurierten Muskelverletzung zunächst auf der Bank. Trotz dieser Schwächung waren die Kickers in den Anfangsminuten die aktivere Mannschaft. Echte Torchancen blieben aber aus. Pech hatten die Gäste aus Büchig, als der Schiedsrichter nach einem harten Einsteigen gegen Angreifer Aje Navaneethakrishnan nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte. Nach einem klaren Foulspiel im Mittelfeld an Spielertrainer Göhring ließ der Unparteiische erneut weiterspielen, was die Heimelf aus Kronau zur 1:0-Führung nutze (18.). Kronaus Torjäger Simeone ließ dabei die Kickers-Abwehr nicht gut aussehen. In der Folge lief bei den Schwarz-Weißen nicht mehr viel zusammen. Die Hausherren waren bis zur Halbzeit das bessere Team. Büchigs Keeper Yves Betz musste mehrfach in höchster Not eingreifen, um einen höheren Rückstand zur Halbzeit zu verhindern.

Nach der Pause präsentierten sich die Kickers stark verbessert. Mit großem Engagement drängte das Göhring-Team nun auf den Ausgleich. Für neuen Schwung sorgte Al-Mouctar, der kurz nach seiner Einwechselung beinahe den Ausgleich vorbereitet hätte. Doch ein Kronauer Spieler klärte im letzten Moment. Nach Vorarbeit von Kickers-Kapitän Yannik Doll scheiterte erneut Al-Mouctar mit einem zu unplatzierten Flachschuss. Allerdings blieben die Kronauer auch in der Drangphase der Kickers immer gefährlich. Keeper Betz wehrte einen Kopfball mit einer Glanzparade ab, den Nachschuss kratze Kickers-Verteidiger Marius Pfitzenmeier von der Linie. Büchigs Youngster sollte dann auch zum vielumjubelten Spieler werden. Es lief schon die 90. Spielminute, als Göhring einen Freistoß in den Kronauer Strafraum schlug. Über Doll kam der Ball zu Pfitzenmeier, der geistesgegenwärtig mit dem Kopf zur Stelle war und zum 1:1-Ausgleich einnickte. In der Nachspielzeit wäre Aykut Kursunlu beinahe noch der Siegtreffer gelungen. Doch sein Schuss ging am Kronauer Kasten vorbei, so dass es beim letztlich leistungsgerechten Unentschieden blieb.

Am kommenden Sonntag steht für die Göhring-Elf das Heimspiel gegen den FC Odenheim an. Anstoß im Bürgerwaldstadion ist um 15.00 Uhr

Für den SVB spielten:
Betz, Pfitzenmeier, Koch, Doll, Franco, Godec (72. Dogru), Göhring, Kursunlu, Bayrak, A. Navaneethkrishnan, G. Navaneethkrishnan (55. Al-Mouctar)

SVB-Torschütze: Pfitzenmeier

Herren I | 13. Spieltag | FC Weiher - SV Kickers Büchig 1:3

Verdienter Auswärtssieg in Weiher

Die Kickers konnten sich beim FC Weiher mit 3:1 durchsetzen. Die Göhring-Elf tat sich gegen den Tabellenletzten in der ersten Halbzeit schwer, doch am Ende stand ein hochverdienter Auswärtssieg, der die Kickers auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken ließ. Die Tore erzielten JayJay Al-Mouctar, Antonio Franco und Aje Navaneethakrishnan.

Auf tiefem Geläuf waren die Gäste aus Büchig von Beginn an die dominierende Mannschaft. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor des Tabellenschlusslichts der Kreisliga. Trotz zahlreicher Torchancen verpassten es die Kickers, ein frühes Tor zu erzielen. SVB-Kapitän Yannik Doll traf nur den Außenpfosten. Ein Distanzschuss von Aykut Kursunlu strich knapp über die Querlatte. Spielertrainer Viktor Göhring fand nach einem Freistoß im Keeper der Heimelf seinen Meister. Nach knapp einer halben Stunde dann die kalte Dusche für die Gäste aus Büchig. Nach einem Konter tauchte ein FC-Stürmer frei vor Kickers-Tormann Yves Betz auf und netzte zur 1:0-Führung der Heimelf ein. Büchig machte weiter Druck. Nach einem Eckball konnte Michael Geggus einen Kopfball nicht platziert setzen. Sturmpartner JayJay Al-Mouctar hämmerte einen Fernschuss knapp über das Tordreieck. Nach einer Göhring-Flanke fiel dann endlich der hochverdiente Ausgleich. Al-Mouctar war mit dem Kopf zur Stelle (42.). Statt mit einer deutlichen Führung für die Kickers ging es mit einem 1:1 in die Kabinen.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Kickers am Drücker und drehten bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff den Spieß um. Antonio Franco traf mit einem direkt verwanden Freistoß aus halbrechter Position. Zwei Zeigerumdrehungen später fiel dann die Vorentscheidung. Viktor Göhring spielte mit einem sehenwerten No-look-Pass Aje Navaneethakrishnan frei, und der wieselflinke Außenstürmer der Kickers schob die Kugel eiskalt zum 3:1 ein (51.). Nach dieser beruhigenden Führung legten die Gäste aus Büchig die bis dahin etwas vermisste Spielfreude an den Tag. Das Team aus Weiher war nur noch um Schadensbegrenzung bemüht. Die Schwarz-Weißen zeigten sich allerdings bei der Chancenverwertung zu nachlässig. Mehrfach scheiterte man in aussichtsreicher Position an der vielbeinigen Abwehr der Hausherren. Yannik Doll setzte einen Kopfball an die Latte. Nach einem tollen Solo von Aykut Kursunlu verweigerte der ansonsten gut leitende Schiedsrichter den Kickers einen klaren Elfmeter. Kurz vor Schluss konnte sich der bis dahin weitgehend beschäftigungslose Kickers-Keeper Betz noch einmal auszeichnen, als er nach einem Freistoß den Nachschuss glänzend parierte. So blieb es am Ende beim 3:1-Auswärtssieg, der durchaus noch höher hätte ausfallen können.

Mit dem Sieg in Weiher hat sich die Göhring-Elf auf den zweiten Tabellenplatz verbessert. Am kommenden Sonntag steht das Heimspiel gegen den FC Germania Forst an. Anstoß im Bürgerwaldstadion ist um 14.45 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Pfitzenmeier, Koch, Doll, Franco, Göhring, Kursunlu (85 Godec), Bayrak (80. Miller), A. Navaneethakrishnan (70. D. Muto), Al-Mouctar, Geggus (46. G. Navaneethakrishnan

SVB-Tore: Al-Mouctar, Franco, A. Navaneethakrishnan

Herren I | 12. Spieltag | FV Ubstadt - SV Kickers Büchig 0:0

Festival der vergebenen Torchancen

Die Kickers mussten sich im Auswärtsspiel beim FV Ubstadt mit einem torlosen Unentschieden begnügen. In einem spannenden Spiel hatte die Göhring-Elf Torchancen für mindestens drei oder vier Spiele. Doch ein gegnerischer Torwart, der über sich hinauswuchs, und eine eklatante Abschlussschwäche standen einem Torjubel entgegen.

Auf tiefem Geläuf waren die Gäste aus Büchig von Beginn an die dominierende Mannschaft. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor des Tabellenneunten. Die Kickers agierten lauffreudig und kombinationssicher und hatten durch einen Distanzschuss von Aykut Kursunlu die erste hockkarätige Torchance. Antonio Franco hatte danach zweimal die Führung auf dem Fuß, doch die Schüsse gingen knapp am Kasten vorbei. Mitten in die Büchiger Drangphase hinein machte die Heimelf mit einem Pfostenschuss auf sich aufmerksam. Der Rest der ersten Halbzeit gehörte dann aber wieder der Göhring-Truppe. Nach einem Eckball landete ein Kursunlu-Kopfball genau in den Armen des Ubstädter Tormanns. Kurz danach scheiterte der Mittelfeld-Akteur der Kickers erneut in aussichtsreicher Position. Nicht besser machte es SVB-Sturmführer JayJay Al-Mouctar, der gleich mehrfach für die Büchiger Führung hätte sorgen können. Statt mit einer Vier- oder Fünftoreführung für die Kickers ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Auch nach dem Seitenwechsel setzte sich das Festival der vergebenen Torchancen fort. Nach klugem Pass von Gvinthan Navaneethakrishnan setzte Al-Mouctar die Kugel freistehend aus fünf Metern über den Kasten. Einen Kunstschuss von Navaneethakrishnan fischte der FV-Keeper aus dem Winkel. Nach gut einer Stunde Spielzeit geriet auch das Kickers-Tor noch einmal in Gefahr, doch der Ball klatschte an die Latte. Trainer Göhring brachte mit Fabrizio Morello und mit Michael Geggus zwei frische Offensivkräfte. Zudem beorderte der Kickers-Coach Kapitän Yannik Doll in den Angriff. Doch es sollte alles nichts nutzen. Zwei Kopfbälle von Doll hielt der Tormann der Heimelf glänzend; auch bei einem Flachschuss von Geggus war der "Hexer" aus Ubstadt zur Stelle. Chancenlos wäre er bei einem Kopfball von Viktor Göhring gewesen, doch das Leder flog um Zentimeter am Kasten vorbei. Bis zum Abpfiff des gut leitenden Schiedsrichters sahen die Büchiger Zuschauer ein wahres Powerplay ihrer Mannschaft. Doch mit Geschick, viel Glück und cleverem Zeitspiel, bei dem sich der frühere KSC-Trainer Meister "auszeichnete", brachten die Hausherren das Ergebnis über die Zeit.

Am kommenden Sonntag steht für die Göhring-Elf das Heimspiel gegen den VfR Rheinsheim an. Anstoß im Bürgerwaldstadion ist um 14.30 Uhr

Für den SVB spielten:
Betz, Pfitzenmeier, Koch, Doll, Franco, Göhring, Kursunlu, Bayrak (74. D. Muto), A. Navaneethkrishnan (78. Morello), Al-Mouctar, G. Navaneethkrishnan (68. Geggus)

Herren I | 11. Spieltag | SV Kickers Büchig - VfB Bretten 1:1

Kein Bericht

-

Herren I | 10. Spieltag | FVgg Neudorf - SV Kickers Büchig 4:2

Dritte Auswärtsniederlage in Folge

Die Kickers können auf fremden Plätzen nicht mehr punkten. Die 2:4-Pleite beim Tabellenschlusslicht FVgg Neudorf war bereits die dritte Auswärtsniederlage in Folge, zu der allerdings einige Fehlentscheidungen des Schiedsrichters beigetragen haben.

In Neudorf mussten die Kickers ohne ihren Spielertrainer Viktor Göhring antreten, der tags zuvor geheiratet hatte. Trotz dieser Schwächung waren die Gäste aus Büchig zunächst die spielbestimmende Mannschaft. Nach gut fünf Minuten zappelte der Ball nach einem Eckball von Antonio Franco im Netz des Neudorfer Kastens. Aykut Kursunlu hatte per Kopf getroffen, doch der Unparteiische erkannte den Treffer aus unerfindlichen Gründen nicht an. In der 22. Minute gingen die Gäste wie aus dem Nichts in Führung. Ein Schuss von der Mittellinie flog mit Windunterstützung über den überraschten Kickers-Keeper Iyes Betz ins Büchiger Tor. Keine fünf Minuten später stand es plötzlich 0:3. Zwei Patzer im Büchiger Defensivspiel hatten die Neudorfer eiskalt ausgenutzt. Die Kickers waren zwar bemüht, noch vor der Pause den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch der ebenso deutliche wie überraschende Rückstand gegen das Tabellenschlusslicht lähmte offensichtlich Geist und Beine, so dass bis zum Halbzeitpfiff nichts Zählbares mehr heraussprang.

Büchig begann nach dem Seitenwechsel mit vollem Elan, wurde dann aber durch die nächste Fehlentscheidung des Schiedsrichtergespanns benachteiligt. Alle hatten die Abseitsposition des Neudorfer Angreifers erkannt, nur der Assistent an der Linie nicht, und so hieß es in der 49. Minute 0:4. Positiv war, dass die Kickers trotz des aussichtslosen Spielstandes nicht aufsteckten. SVB-Stürmer JayJay Al-Mouctar traf nach einer Stunde Spielzeit zum 1:4. Kurz danach netzte Al-Mouctar erneut ein, doch das Gespann in Schwarz entschied auf Abseits – die nächste Fehlentscheidung zum Nachteil der Kickers. Mit einem trockenen Flachschuss von der Strafraumgrenze verkürzte Niklas Koch, der auffälligste Büchiger Spieler in Neudorf, in der 77. Minute auf 2:4. Kurz vor Schluss scheiterten Al-Mouctar und Yannik Doll am Keeper der Heimelf, so dass am Ende eines aus Büchiger Sicht denkbar unglücklich verlaufenden Spiels die dritte Auswärtspleite in Folge feststand. Schuld daran war allerdings nicht allein das Schiedsrichtergespann. Auch die Leistung der Göhring-Elf ließ vieles zu wünschen übrig.

Am kommenden Sonntag steht für die Göhring-Elf das Lokalderby gegen den Tabellenführer VfB Bretten an. Anstoß im Bürgerwaldstadion ist um 15.00 Uhr

Für den SVB spielten:
Betz, Koch, Doll, D. Muto, Franco, Tamba (46. D. Muto) Bayrak, Kursunlu (46. Godec), A. Navaneethkrishnan (71. Morello), Al-Mouctar, Geggus (71.Lauria)

SVB-Tore: Al-Mouctar, Koch

Herren I | 09. Spieltag | SV Kickers Büchig - FV Hambrücken 3:1

JayJay Al-Mouctars Dreierpack lässt die Kickers jubeln

Im Spitzenspiel der Kreisliga konnten die Kickers gegen den FV Hambrücken einen verdienten 3:1-Heimsieg einfahren. Vor allem in der zweiten Hälfte zeigte die Göhring-Elf eine Klasseleistung. Mann des Spiels war SVB-Stürmer JayJay Al-Mouctar, der alle drei Tore erzielte.

Trainer Viktor Göhring konnte Urlaubsrückkehrer Antonio Franco wieder einsetzen. Dafür musste der Kickers-Coach neben Gvinthan Navaneethakrishnan kurzfristig auch Stammverteidiger Domenico Muto ersetzen. Für ihn rückte Niklas Koch in die Innenverteidigung. Bei herrlichem Fußballwetter, das zahlreiche Zuschauer ins Bürgerwaldstadion lockte, legten die Gäste einen Blitzstart hin. Bereits nach zwei Minuten nutzte FVH-Spielertrainer Stucke eine Unachtsamkeit in der Kickers-Abwehr eiskalt zur Führung aus. Die Heimelf aus Büchig ließ sich dadurch aber nicht beeindrucken und bestimmte fortan das Spielgeschehen. Nach einer schönen Kombination auf der rechten Angriffsseite passte Adnan Bayrak vor das gegnerische Tor, wo JayJay Al-Mouctar das Leder aus kurzer Distanz über die Linie drückte (17.). Auch nach dem Ausgleich blieben die Kickers feldüberlegen und hatten in der 38. Minute die große Chance, in Führung zu gehen. Nach einem Sprint über den halben Platz bediente Aje Navaneethakrishnan seinen Sturmpartner Michael Geggus, der allerdings im Gästekeeper seinen Meister fand. So ging es mit einem 1:1 in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit ersetzte Joel Tamba den angeschlagenen Janis Zielinski. An der Überlegenheit des Büchiger Teams änderte sich dadurch nichts. Gerade einmal zwei Minuten waren nach Wiederanpfiff gespielt, als sich erneut Aje Navaneethakrishnan am linken Flügel durchsetzte. Seine Hereingabe hämmerte Al-Mouctar per Direktabnahme in den Winkel – ein Traumtor! Mit der 2:1-Führung im Rücken spielten die Kickers sodann groß auf. Ein Kopfball von Tamba verfehlte das Ziel nur um Zentimeter (52.). Nach einem Göhring-Freistoß tauchte Navaneethakrishnan frei vor dem Tor auf, scheiterte aber am Tormann der Gäste. Danach hatte Spielertrainer Göhring zweimal Gelegenheit zur  Vorentscheidung. Zunächst strich sein Freistoß knapp über die Querlatte und nur fünf Minuten später setzte der Kickers-Akteur einen Kopfball knapp neben die Kasten. Das dritte Tor sollte dann dem "Mann des Spiels" vorbehalten bleiben. Der fleißige Michael Geggus erkämpfte sich die Kugel, bediente Göhring, der den Ball direkt zu Al-Mouctar weiterleitete. Mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck erzielte der Büchiger Sturmführer seinen dritten Treffer (74.). In der Folge kamen auch die keineswegs enttäuschenden Gäste noch zu zwei Torchancen, doch es sollte bis zum Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters, der mit der fairen Partie keine Probleme hatte, beim 3:1 für die Kickers bleiben. Der Sieg der Heimelf war vor allem aufgrund der starken zweiten Halbzeit hochverdient.

Am kommenden Sonntag steht für die Göhring-Elf das Auswärtsspiel bei der FVgg Neudorf an. Anstoß ist um 15.00 Uhr

Für den SVB spielten:
Betz, Zielinski (46. Tamba), Koch, Doll, Franco, Bayrak, Göhring, Kursunlu, A. Navaneethkrishnan (80. Morello), Al-Mouctar (88. Lauria), Geggus (85.Godec)

SVB-Tore: Al-Mouctar (3)

Herren I | 08. Spieltag | TSV Stettfeld - SV Kickers Büchig 3:0

Deutliche Niederlage nach schwacher Leistung

Eine deutliche Niederlage mussten die Kickers beim TSV Stettfeld einstecken. Mit 0:3 verlor die Göhring-Elf nach einer schwachen Vorstellung. Vor allem in der zweiten Halbzeit lief bei den Schwarz-Weißen kaum etwas zusammen.

Trainer Viktor Göhring schickte in Stettfeld dieselbe Startelf aufs Feld, die eine Woche zuvor den FC Karlsdorf deutlich mit 3:0 bezwungen hatte. Wie im Pokalspiel, das die Kickers an gleicher Stelle verloren hatten, zogen sich die TSVler weit in ihre Hälfte zurück und setzten auf gelegentliche Konter. Die Gäste aus Büchig waren zwar spielbestimmend, doch sprangen zu wenig echte Torchancen dabei heraus. In der Anfangsphase hatte JayJay Al-Mouctar die Führung auf dem Fuß, war aber im Abschluss zu unentschlossen. Nach einer Göhring-Ecke verfehlte ein Kopfball von Yannik Doll den gegnerischen Kasten nur knapp. Zahlreiche Schüsse auf das Stettfelder Tor blieben in der vielbeinigen Abwehr der Hausherren hängen. Besser machten es die Gastgeber bei einem ihrer wenigen Konter, den ein TSV-Stürmer zum Führungstreffer nutzte. Pech für die Kickers, dass Stürmer Gvinthan Navaneethakrishnan noch vor der Pause mit einer Zerrung ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Janis Zielinski.  

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Büchig war um den Ausgleichstreffer bemüht, doch gelungene Spielzüge blieben Mangelware. Zahlreiche Abspielfehler bereits im Aufbauspiel und ungenaue Pässe machten es den kampf- und laufstarken Stettfeldern leicht, ihr Tor zu verteidigen. Ein Fernschuss von Göhring verfehlte das Ziel nur knapp. Auch ein Göhring-Freistoß strich nur um Zentimeter am Stettfelder Kasten vorbei. Auf der anderen Seite konnten die Gastgeber Fehler im Büchiger Spiel immer wieder zu gefährlichen Angriffen nutzen. So fiel nach einer Stunde Spielzeit auch der zweite Treffer der Heimelf. Büchig verlor nun mehr und mehr den Faden. In der Schlussphase setzten die Kickers noch einmal alles auf eine Karte und fingen sich dabei sogar noch den dritten Gegentreffer ein. Mit einer bitteren 0:3-Niederlage musste man sich am Ende dem keineswegs besseren Gegner geschlagen geben. Selbst bei einer nur durchschni9ttlichen Leistung wäre für die Göhring-Elf mehr drin gewesen.

Am kommenden Sonntag steht für die Göhring-Elf das schwere Heimspiel gegen den FV Hambrücken, der "Mannschaft der Stunde" in der Kreisliga, auf dem Programm. Anstoß im Büchiger Bürgerwaldstadion ist um 15.00 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Koch, Muto (71. Lauria), Doll, A. Navaneethkrishnan, Bayrak, Göhring, Kursunlu (86. Morello), G. Navaneethakrishnan (37. Zielinski), Al-Mouctar, Geggus (61.Tamba)

Herren I | 07. Spieltag | SV Kickers Büchig - FC Germania Karlsdorf 3:0

Starker Yves Betz hält die Null

Eine Woche nach der 1:4 Niederlage beim TuS Mingolsheim zeigten sich die Kickers im Heimspiel gegen den FC Germania Karlsdorf gut erholt. Mit 3:0 gewann die Göhring-Elf auch in dieser Höhe verdient. Großen Anteil an dem deutlichen Sieg hatte Kickers-Keeper Yves Betz, der mit einigen glänzenden Paraden seinen Kasten sauber hielt.

Nur eine Änderung nahm SVB-Trainer Viktor Göhring gegenüber dem Spiel in Mingolsheim vor. Stürmer Michael Geggus rückte in die Startelf, die von Anfang an voll auf Offensive setzte. Bereits nach zwei Minuten scheiterte Aykut Kursunlu in aussichtsreicher Position am Tormann der Gäste. Keine fünf Minuten später gingen die Kickers durch Gvinthan Navaneethakrishnan in Führung, als ein als Flanke gedachter Schuss ins Tordreieck einschlug. Angriff auf Angriff rollte fortan auf das Tor der Germanen. Die Heimelf versäumte es in dieser Phase, die Führung weiter auszubauen. Zahlreiche Torchancen blieben ungenutzt. Insbesondere Sturmführer JayJay Al-Mouctar klebte das Schusspech an den Stiefeln. Nach gut 30 Minuten konnten sich die bis dahin deutlich überforderten Gäste etwas befreien. Bei zwei Kontern scheiterten die Gäste am jeweils glänzend parierenden SVB-Keeper Yves Betz, der gegen Karlsdorf einmal mehr sicherer Rückhalt seines Teams war. So ging es mit einer knappen 1:0-Führung für die Heimelf in die Halbzeitpause. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätten die Kickers zu diesem Zeitpunkt bereits mit drei oder vier Toren Vorsprung führen müssen.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag für die Hausherren aus Büchig. Nach einer Flanke von der rechten Seite bediente Gvinthan Navaneethakrishnan seinen Sturmkollegen Aykut Kursunlu, der keine Mühe hatte, aus gut fünf Metern zum 2:0 einzuköpfen (47.). Danach ließen es die Kickers behutsamer angehen. Es schlichen sich zudem einige Abspielfehler ins Spiel der Schwarz-Weißen ein, so dass die Gäste aus Karlsdorf die Partie etwas ausgeglichener gestalten konnten. Brenzlig wurde es für die Kickers, als ein Germanen-Stürmer erneut frei vor Tormann Betz auftauchte. Doch der SVB-Keeper war an diesem Tag nicht zu bezwingen und wehrte den Ball gekonnt zur Ecke ab. Auf der anderen Seite sorgte Kursunlu mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung. Nach einem Göhring-Freistoß traf der Kickers-Akteur in der 73. Spielminute per Kopf zum 3:0. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters, der mit der fairen Partie keine Probleme hatte.

Nach dem Sieg gegen den FC Karlsdorf gehören die Kickers weiterhin zur Spitzengruppe der Kreisliga. Am kommenden Sonntag steht für die Göhring-Elf das schwere Auswärtsspiel beim TSV Stettfeld auf dem Programm. Anstoß in Stettfeld ist  um 15.00 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Koch, Muto, Doll, A. Navaneethkrishnan (82. Tamba), Bayrak, Göhring, Kursunlu (82. Morello), G. Navaneethakrishnan (66. Zielinski), Al-Mouctar, Geggus (78. Miller)

SVB-Torschützen: G. Navaneethakrishnan, Kursunlu (2)

Herren I | 06. Spieltag | TuS Mingolsheim - SV Kickers Büchig 4:1

Bittere Niederlage im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel der Kreisliga beim TuS Mingolsheim mussten die Kickers eine bittere 1:4-Niederlage einstecken. Die Göhring-Schützlinge konnten gegen einen starken Gegner nicht an die guten Leistungen aus den letzten Spielen anknüpfen, hatten in den entscheidenden Momenten aber auch nicht das Glück auf ihrer Seite. Den einzigen Büchiger Treffer erzielte Yannik Doll.

Vor zahlreichen Büchiger Zuschauern, die sich zur Unterstützung ihrer Mannschaft auf den Weg in die Kurstadt gemacht hatten, begannen die Kickers forsch und hatten auch die erste Torchance des Spiels. Nach einer schönen Kombination setzte Aje Navaneethakrishnan die Kugel aus gut 16 Metern knapp über den Kasten. Dann erfolgte die kalte Dusche für die Gäste aus Büchig. Nach einem Freistoß für die Hausherren verlängerte Schweikert den Ball unhaltbar mit dem Kopf ins lange Eck (4.). Auch nach dem frühen Rückstand versuchten die SVBler das Spiel zu machen, doch sie taten sich schwer, gegen die kampf- und laufstarken Mingolsheimer zu Torchancen zu kommen. Zu oft waren die Zuspiele in die Spitze zu ungenau. Auch bei den Zweikämpfen zogen die Kickers allzu oft den Kürzeren. Ein Drehschuss von Al-Mouctar Mitte der ersten Halbzeit sowie ein Kopfball von Yannik Doll, der im letzten Moment abgewehrt wurde, waren noch die besten Torgelegenheiten vor dem Pausenpfiff.

Nach dem Seitenwechsel waren die Kickers weiterhin um den Ausgleich bemüht. Doch es sprang zu wenig Torgefahr dabei heraus. Wesentlich effektiver zeigte sich die Heimelf aus Mingolsheim, die mit ihren wenigen Angriff einen maximalen Ertrag erzielte. So in der 54. Minute, als Epanlo einen krassen Abwehrfehler bei den Kickers zum zweiten Mingolsheimer Treffer ausnutzte. Nach gut 60 Minuten die wohl spielentscheidende Szene: Nach einem sehenswerten Freistoß von Viktor Göhring sprang der Ball vom Innenpfosten zurück ins Feld und Al-Mouctar setzte die Kugel im Nachschuss neben den Kasten. Wäre hier der zu diesem Zeitpunkt auch verdiente Anschlusstreffer gefallen, so hätte das Spiel eine entscheidende Wende bekommen können. Stattdessen hatten die Hausherren das Glück, welches den Kickers an diesem Tag fehlte. Neuburgers Schuss fand den Weg vom Innenpfosten ins Tor. Trotz des sehr unglücklichen Spielstandes von 0:3 nach 65 Minuten steckten die Schwarz-Weißen nicht auf. Doch mehr als der Anschlusstreffer durch Yannik Doll in der 86. Minute sprang bei den Bemühungen der Göhring-Elf nicht heraus. Dass die Mingolsheimer mit ihrem gefühlt vierten Schuss auf das Büchiger Tor in der Nachspielzeit zum vierten Mal erfolgreich waren, fiel nicht mehr ins Gewicht, war aber bezeichnend für ein Spiel, welches die Kickers gegen einen guten, aber keinesfalls besseren Gegner deutlich verloren.

Nach der Niederlage in Mingolsheim ist der SVB auf den dritten Tabellenplatz abgerutscht. Am kommenden Sonntag empfängt die Göhring-Elf den FC Germania Karlsdorf. Anstoß im Bürgerwaldstadion ist um 15.00 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Koch (87. Miller), Muto, Doll, Zielinski, Bayrak, Göhring, Kursunlu, G. Navaneethakrishnan (70. Geggus), A. Navaneethkrishnan (81. Godec), Al-Mouctar

SVB-Torschütze: Doll

Herren I | 05. Spieltag | SV Kickers Büchig - TSV Rinklingen 2:0

Kursunlu und Al-Mouctar treffen zum Derbysieg

Zum Abschluss des großen Sportfest-Wochenendes in Büchig bezwangen die Kickers den TSV Rinklingen mit 2:0. Bei herrlichem Fußballwetter sahen die zahlreichen Zuschauer im Bürgerwaldstadion einen hochverdienten Derbysieg der Heimelf, der durchaus noch höher hätte ausfallen können. Für die Kickers trafen Aykut Kursunlu und Jay Jay Al-Mouctar.

SVB-Trainer Viktor Göhring musste im Nachbarschaftsduell gegen die Gäste aus Rinklingen auf Maik Niederelz verzichten. Der Mittelfeldakteur der Kickers hatte sich in der Vorwoche einen Achillessehnenriss zugezogen und wird viele Monate ausfallen. Trotz dieser Schwächung übernahmen die Hausherren von Beginn an das Kommando. Angriff auf Angriff lief auf das Tor der sehr defensiv eingestellten Gäste. Zwei Kopfbälle von Viktor Göhring und Jay Jay Al-Mouctar verfehlten in der Anfangsphase das Ziel nur knapp. Nach gut 20 Minuten parierte TSV-Keeper Feimuth einen Volleyschuss von Antonio Franco glänzend. Zehn Minuten später war es dann soweit: Nach einem Franco-Eckball stieg Aykut Kursunlu am höchsten und erzielte per Kopf die hochverdiente 1:0-Führung für die Kickers. Wenig später wurde der Torschütze im Strafraum der Gäste klar gefoult, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. Bei deutlicher Überlegenheit verpassten es die Kickers, die Führung bis zur Halbzeit auszubauen. Die Gäste aus Rinklingen hatte bis dahin nicht eine einzige Torchance.

Auch im zweiten Durchgang blieben die Hausherren das weitaus bessere Team. Und es dauerte nicht lange, bis der zweite Büchiger Treffer fiel. Gvinthan Navaneethkrishnan schlug einen glänzenden Pass auf Bruder Aje, der auf der linken Seite auf und davon lief und mit einer starken Flanke Sturmkollege Al-Mouctar bediente. Der Kickers-Torjäger hatte keine Mühe, das Leder aus fünf Metern in die Maschen zu köpfen (52.). Trotz des 2:0-Rückstandes hielten die TSV-Spieler an ihrer defensiven Ausrichtung fest, so dass es für das Angriffsspiel der Kickers weiterhin nur wenig Raum gab. Aykut Kursunlu setzte einen Fernschuss nur knapp über den Querbalken. Kurz danach wurde Kursunlu im Sechzehnmeterraum der Gäste gefoult, doch der Unparteiische verlegte den Tatort außerhalb des Strafraums. Der anschließende Freistoß von Franco blieb in der Gäste-Mauer hängen. Die beste Chance, die Führung für die Heimelf auszubauen, vergab Aje Navaneethkrishnan, der freistehend vor Feimuth am TSV-Tormann scheiterte. Zwei Minuten vor dem Schlusspfiff hatten die Gäste ihre einzige torgefährliche Aktion. Doch SVB-Abwehrrecke Domenico Muto konnte den Ball noch vor der Torlinie aus der Gefahrenzone bugsieren. So blieb es am Ende eines interessanten Lokalderbys beim 2:0-Sieg für die Kickers,. Das knappe Ergebnis spiegelt die deutliche Überlegenheit der Göhring-Elf nicht annähernd wieder.

Mit 15 Punkten aus fünf Spielen bleibt der SVB weiterhin Tabellenführer der Kreisliga  punktgleich mit dem TuS Mingolsheim, dem nächsten Gegner der Göhring-Schützlinge. Anstoß des Spitzenspiels in Mingolsheim ist am kommenden Sonntag um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Koch, Muto, Doll, Franco, Bayrak, Göhring, Kursunlu, G. Navaneethakrishnan (79. Miller), A. Navaneethkrishnan (81. Godec), Al-Mouctar (73. Geggus)

SVB-Tore: Kursunlu, Al-Mouctar

Herren I | 04. Spieltag | SV Kickers Büchig - SV Oberderdingen 3:1

Nach 3:1-Sieg weiterhin Tabellenführer / Nun Derby gegen Rinklingen

Die Kickers bleiben auch im vierten Spiel ohne Punktverlust. Vor zahlreichen Zuschauern bezwangen die Schwarz-Weißen in einem fairen Lokalderby den SV Oberderdingen hochverdient mit 3:1. Kursunlu, Geggus und ein Eigentor der Gäste ließen die Kickers jubeln, die damit als Tabellenführer in das Derby gegen den TSV Rinklingen gehen.

Trainer Göhring nahm gegenüber dem Auswärtssieg in Odenheim am vergangenen Wochenende eine Änderung in der Startelf vor. Kursunlu rückte für Al-Mouctar ins Team, der unter der Woche berufsbedingt nicht trainieren konnte. Die Heimelf aus Büchig übernahm von Beginn an das Kommando. Insbesondere der schnelle Aje Navaneethakrishnan sorgte bereits in der Anfangsphase für viel Gefahr. Aber auch die Gäste versteckten sich keineswegs. Nach einem Fernschuss von SVO-Stürmer Uka lenkte Kickers-Keeper Betz die Kugel mit einer Glanzparade über die Latte. Kurz danach schlug es dann im Kasten der Oberderdinger ein. Nach gekonnter Vorarbeit von Gvinthan Navaneethakrishnan war Aykut Kursunlu aus kurzer Distanz erfolgreich (19.). Wenige Minuten später musste Büchigs Niederelz mit einer schweren Knöchelverletzung ausgewechselt werden. Für ihn kam Jay Jay Al-Mouctar ins Spiel, der kurz nach seiner Einwechselung mit einem Kopfball am Gästekeeper scheiterte.  
Bei deutlicher Überlegenheit verpassten es die Kickers, die Führung bis zur Halbzeit auszubauen.

Auch im zweiten Durchgang blieben die Hausherren das bessere Team. Doch es dauerte bis zur 69. Minute, ehe der kurz zuvor eingewechselte Geggus mit einem Traumtor den zweiten Büchiger Treffer erzielte. Nach einer Kursunlu-Flanke setzte der Neuzugang aus Forst den Ball in Bedrängnis per Kopfballtorpedo unter die Querlatte, von wo das Leder in die Maschen sprang. Kurz danach zeigte der gut leitende Schiedsrichter einem Gästeakteur wegen Beleidigung des Assistenten an der Linie die Rote Karte. Für die endgültige Entscheidung sorgte kurz danach ein Eigentor des SVO. Nach einem Eckball von Büchigs Spielertrainer Göhring bugsierte ein Abwehrspieler der Gäste die Kugel ins eigene Netz (78.). Die Kickers hatten in der Schlussviertelstunde noch mehrfach Gelegenheit, das ohnehin gute Torverhältnis weiter zu verbessern. Doch der letzte Treffer der Partie fiel auf der Gegenseite für die auch in Unterzahl nie aufsteckenden Gäste.

Nach dem vierten Sieg in Folge bleibt der SVB weiterhin Tabellenführer der Kreisliga – punktgleich mit dem VfB Bretten. Am kommenden Sonntag treffen die Kickers im Rahmen ihres großen Jubiläums-Sportfestes im Bürgerwaldstadion auf den Lokalrivalen TSV Rinklingen. Anstoß dieses spannenden Derbys ist um 17.00 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Koch, Muto (80. Morello), Doll, Franco, Niederelz (23. Al-Mouctar), Bayrak, Göhring, G. Navaneethakrishnan (67. Geggus), A. Navaneethkrishnan (69. Lauria), Kursunlu

SVB-Tore: Kursunlu, Geggus, Eigentor

Herren I | 03. Spieltag | FC Odenheim - SV Kickers Büchig 1:4

Kickers bleiben in der Erfolgsspur

Den dritten Sieg in Folge konnten die Kickers beim FC Odenheim einfahren. Mit 4:1 setzte sich die Göhring-Truppe auch in dieser Höhe verdient durch. Der Sieg beim Tabellenschlusslicht hätte sogar noch höher ausfallen können. Für die Kickers trafen Aje Navaneethakrishnan, Göhring, Kursunlu und Al-Mouctar.

In Odenheim fehlten die verletzten Hakan Bayrak und Michael Geggus. Trainer Viktor Göhring bot dieselbe Startelf auf, die in der Vorwoche gegen den VfR Kronau erfolgreich war. Die Kickers übernahmen von Beginn an das Kommando, taten sich aber zunächst gegen die tiefstehenden Hausherren schwer, klare Torchancen herauszuspielen. Zu viele unpräzise Flanken fanden im Sturmzentrum keinen Abnehmer. In der 23. Minute fiel dann doch die hochverdiente Führung für die Gäste aus Büchig. Nach einem langen Abschlag von SVB-Keeper Betz setzte sich der schnelle Aje  Navaneethakrishnan im Laufduell gegen seinen Gegenspieler durch und netzte aus zehn Metern überlegt ein. In der Folge blieben die Schwarz-Weißen am Drücker, verpassten es jedoch, die Führung bis zur Halbzeit auszubauen. So ging es mit einer knappen 1:0-Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am einseitigen Spielverlauf. Die Kickers-Defensive mit dem umsichtigen Innenverteidiger-Duo Doll/Muto hatte bei den wenigen Angriffen der Odenheimer alles im Griff. Auf der anderen Seite war es einmal mehr Spielertrainer Göhring, der bislang in jedem Spiel erfolgreich war und die Kickers mit einem 25-Meter-Freistoß aus halblinker Position auf die Siegerstraße brachte (58.). Keine zehn Minuten später schraubten Aykut Kursunlu und JayJay Al-Mouctar, der nach einem Lattentreffer von Adnan Bayrak aus kurzer Distanz abstaubte, das Ergebnis binnen zwei Zeigerumdrehungen auf 4:0. Mit der deutlichen Führung im Rücken wurden die Kickers etwas nachlässig und kassierten prompt den Gegentreffer durch Novakovic (78.). Die Schlussphase gehörte dann aber wieder den Göhring-Schützlingen, die noch zahlreiche Torchancen hatten, um den alten Abstand wieder herzustellen. Doch ein weiterer Treffer wollte nicht mehr fallen, so dass es am Ende beim hochverdienten 4:1-Auswärtssieg der Kickers in Odenheim blieb.

Nach drei Spieltagen liegt der SVB mit der Maximalausbeute von neun Punkten und einem glänzenden Torverhältnis in der Kreisliga-Tabelle vorn. Nun stehen zwei spannende Heimspiele mit Derbycharakter auf dem Programm. Am kommenden Sonntag ist der SV Oberderdingen zu Gast. Anstoß ist um 15.00 Uhr. Eine Woche später treffen die Kickers im Rahmen ihres großen Jubiläums-Sportfestes im Bürgerwaldstadion auf den Lokalrivalen TSV Rinklingen.

Für den SVB spielten:
Betz, Koch (59. Kursunlu), Muto (73. Lauria), Doll, Franco, Niederelz, Bayrak (77. Miller), Göhring, D. Navaneethakrishnan (77. Morello), A. Navaneethkrishnan, Al-Mouctar

SVB-Tore: A. Navaneethakrishnan, Göhring, Kursunlu, Al-Mouctar

Herren I | 02. Spieltag | SV Kickers Büchig - VfR Kronau 4:1

Klarer Sieg gegen VfR Kronau

Die Kickers konnten auch in ihrem zweiten Saisonspiel überzeugen. Gegen die hochgehandelten Gäste vom VfR Kronau gewann die Göhring-Truppe deutlich mit 4:1. Der Sieg geht auch der Höhe nach in Ordnung. Auf Büchiger Seite trafen Göhring, Navaneethakrishnan, Franco und Doll.

Im ersten Heimspiel der Saison schickte Trainer Viktor Göhring dieselbe Startelf aufs Feld, die in der Vorwoche beim 5:2-Sieg in Wiesental erfolgreich war. Die "Olympioniken" aus Kronau, die mit einem 3:0-Sieg über den FC Odenheim in die Saison gestartet waren, setzten in Büchig von Beginn an auf eine verstärkte  Defensive. Trotzdem hatte die Gäste die erste klare Torchance des Spiels, als Simeone einen Kopfball freistehend über den Kasten setzte (6.). Fortan bestimmten aber nur noch die Kickers das Spielgeschehen. Der erste Treffer der deutlich überlegenen Heimelf fiel in der 17. Minute, als Spielertrainer Göhring einen 30-Meter-Freistoß direkt verwandelte. Kickers-Stürmer Al-Mouctar irritierte den Kronauer Keeper entscheidend, so dass der Ball ins lange Eck einschlug. Keine zwei Minuten später legte Göhring die Kugel quer auf Aje Navaneethakrishnan, und der pfeilschnelle Außenstürmer der Kickers netzte mit einem trockenen Schuss ein. Auch am dritten Büchiger Treffer war Göhring maßgeblich beteiligt. Seinen Eckball nahm Antonio Franco aus 16 Metern volley, und der Ball schlug erneut im Kronauer Kasten ein (24.). Pech hatte in der Folge der brandgefährliche Al-Mouctar, der gleich zweimal am glänzend parierenden Tormann der Gäste scheiterte. Auf der anderen Seite verhinderte Kickers-Keeper Betz kurz vor der Pause mit einer gekonnten Fußabwehr den Anschlusstreffer der Kronauer.

Nach dem Seitenwechsel ließen es die Kickers bei drückenden Temperaturen zunächst etwas ruhiger angehen. Auch auf Seiten der Gäste war von einer ernsthaften Aufholjagd nicht viel zu sehen. Trotzdem gelang den Kronauern nach gut einer Stunde Spielzeit der Anschlusstreffer. Simeone war mit einem Freistoß erfolgreich. Danach waren die Kickers aber wieder am Drücker und hatten durch die Navaneethakrishnan-Brüder sowie den eingewechselten Geggus weitere Torchancen. Auch Al-Mouctar scheiterte nach einem glänzenden Sololauf am Kronauer Keeper. In der 78. Minute konnte ein Abwehrspieler der Gäste nur mit einem Handspiel vor dem einköpfbereiten Geggus retten, was der gut leitende Schiedsrichter mit "glattrot" bestrafte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kickers-Kapitän Yannik Doll sicher zum 4:1-Endstand.

Nach zwei überzeugenden Siegen in Folge kann man in Büchig von einem gelungenen Saisonstart sprechen. Am kommenden Wochenende geht es für die Göhring Truppe zum FC Odenheim. Anstoß ist am Sonntag um 15.00 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Koch, Muto (80. Lauria), Doll, Franco, Niederelz, Bayrak (85. Miller), Göhring, D. Navaneethakrishnan (71. Geggus), A. Navaneethkrishnan (85. Morello), Al-Mouctar

SVB-Tore: Göhring, A. Navaneethakrishnan, Franco, Doll

Herren I | 01. Spieltag | FV Wiesental - SV Kickers Büchig 2:5

Deutlicher Sieg zum Saisonauftakt

Die Kickers sind erfolgreich in die neue Kreisliga-Saison gestartet. Die Göhring-Truppe setzte sich verdient mit 5:2 beim FV Wiesental durch. Auf Seiten der Schwarz-Weißen, die im ersten Saisonspiel mit einer guten Leistung überzeugten, konnten sich fünf verschiedene Torschützen auszeichnen.

Bei herrlichem Fußballwetter stellte Trainer Göhring mit Yves Betz, Niklas Koch, Aje Navaneethakrishnan und Jay Jay Al-Mouctar vier Neuzugänge in die Startelf. Aykut Kursunlu und Michael Geggus, die beide urlaubsbedingt noch Trainingsrückstand hatten, nahmen zunächst auf der Bank Platz. Die zahlreichen Büchiger Zuschauer sahen von Beginn an ein deutlich überlegenes Gästeteam. Bereits nach zwei Minuten zwang Divi Navaneethakrishnan den Keeper der "Zwölfer" zu einer Glanzparade. In der 11. Spielminute fiel dann die verdiente Führung. Nach schönem Zuspiel von Göhring netzte Torjäger Al-Mouctar aus gut zehn Metern unhaltbar ein. Es dauerte dann 20 Minuten, bis Göhring selbst den zweiten Büchiger Treffer erzielte. Der Spielertrainer der Kickers schlenzte einen Freistoß aus 30 Metern in die Maschen. Nachdem inzwischen auch die Hausherren zu einigen gefährlichen Aktionen gekommen waren, fiel das nächste Tor wieder für den SVB. Mit einem trockenen Schuss aus halbrechter Position war Maik Niederelz erfolgreich (39.). Weitere gute Einschussmöglichkeiten ergaben sich noch für Al-Mouctar und Bayrak. Doch es blieb bis zur Pause beim hochverdienten 3:0 für die Kickers.

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Gäste aus Büchig zunächst einen kleinen Gang zurück. Wiesental spielte nun auf Augenhöhe mit und kam prompt zum Anschlusstreffer durch Brunner (54.). Wichtig war in dieser Spielphase, dass die Kickers wieder anzogen und in der 64. Minute durch einen sehenswerten Treffer des eingewechselten Aykut Kursunlu den alten Abstand wieder herstellten. Das war quasi die Vorentscheidung. Dem aufgerückten Innenverteidiger Yannik Doll war es dann vorbehalten, nach einer einstudierten Ecke von Göhring per Kopf den fünften Büchiger Treffer zu markieren. (75.). Die Göhring-Mannen, die bis dahin viel Laufarbeit betrieben hatten, beschränkten sich fortan auf Ergebnisverwaltung, konnten aber nicht verhindern, dass Wiesentals Noureddine zwei Minuten vor dem Abpfiff per tollem Freistoß den Schlusspunkt in einer unterhaltsamen Partie setzte. Die Kickers gingen hochverdient als Sieger vom Platz.

Nach dem gelungenen Saisonstart in Wiesental steht nunmehr das schwere Heimspiel gegen den VfR Kronau auf dem Programm. Der Titelanwärter wurde am Wochenende mit einem klaren 3:0-Sieg gegen den FC Odenheim seiner Favoritenrolle gerecht. Anstoß dieser interessanten Begegnung im Bürgerwaldstadion ist am Sonntag um 17.00 Uhr. Zuvor tragen die zweiten Mannschaften beider Vereine das "Vorspiel" aus. Unsere Jungs würden sich über zahlreiche Zuschauer und deren Unterstützung freuen.

Für den SVB spielten:
Betz, Koch, Muto (78. Lauria), Doll, Franco, Niederelz, Bayrak, Göhring, D. Navaneethakrishnan (63. Kursunlu), A. Navaneethkrishnan (70. Morello), Al-Mouctar (78. Geggus).

SVB-Tore: Al-Mouctar, Göhring, Niederelz, Kursunlu, Doll