Routenplaner
von:
nach:

Spielberichte | Saison 2021/2022 | Landesliga Mittelbaden

Herren I | 11. Spieltag | SV Kickers Büchig - FC 07 Heidelsheim 2:1 (1:0)

Derbysieg nach großem Kampf

Im Lokalderby gegen den FC Heidelsheim setzten sich die Kickers knapp mit 2:1 durch. Die zahlreichen Zuschauer im Bürgerwaldstadion sahen eine kampfbetonte und spannende Partie mit einem nicht unverdienten Sieg der Hausherren. Benjamin Dauenhauer und Aykut Kursunlu brachten die Kickers auf die Siegerstraße. Den Gästen aus Heidelsheim gelang in einer dramatischen Schlussphase nur noch der Anschlusstreffer.

Kickers-Trainer Dauenhauer stand erstmals in dieser Saison der gesamte Kader zur Verfügung. Innenverteidiger Niklas Koch war nach seiner Rotsperre wieder dabei. Neben ihm gab David Koch sein Startelfdebut. Auf tiefem Geläuf gelang den Kickers ein Start nach Maß. Erst fünf Minuten waren gespielt, als FCH-Keeper Meinzer Kickers-Stürmer Aykut Kursunlu von den Beinen holte. Benjamin Dauenhauer verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zur frühen 1:0-Führung. Kurz danach waren die Gäste dem Ausgleich nahe, doch der freistehende Shema verfehlte die Kugel nur um Zentimeter. Heidelsheim agierte überwiegend mit langen Bällen, konnte die starke Defensive der Kickers aber nur selten in Verlegenheit bringen. Ein Schuss von Philipp Egle ging knapp am Kasten der Heimelf vorbei (26.). Auf der anderen Seite waren die Kickers mit schnellen Vorstößen stets gefährlich. Ein Treffer von Jayjay Al-Mouctar blieb wegen Abseits ohne Anerkennung. Viele Zweikämpfe prägten die Partie, in der sich beide Teams nichts schenkten. Mit einer knappen 1:0-Führung für die Hausherren ging es in die Kabinen.

Nach Beginn des zweiten Durchgangs hatten die Kickers ihre beste Phase. Dauenhauer bediente seinen Sturmpartner Al-Mouctar mustergültig, und der agile Kickers-Stürmer versenkte das Leder im Heidelsheimer Tor. Doch erneut entschied der Unparteiische auf Abseits. Auf Zuspiel von Kursunlu stand Dauenhauer frei vor dem Kasten, schoss die Kugel aber über die Latte (60.). Keine zwei Minuten später fiel dann der zweite Büchiger Treffer. Nach einem Freistoß von Dauenhauer scheiterte zunächst Kapitän Yannick Doll per Kopfball am Keeper der Gäste, doch SVB-Torjäger Aykut Kursunlu stand goldrichtig und nickte den Abpraller zum 2:0 in die Maschen (61.). Kickers Spielmacher Simon Markovic hätte danach für die Vorentscheidung sorgen können. Sein Abschluss nach einem sehenswerten Alleingang ging aber knapp am Heidelsheimer Gehäuse vorbei. Spannend wurde die Partie, nachdem der erst kurz zuvor eingewechselte Giuseppe Brancato nach einer Rangelei mit Rot vom Platz gestellt wurde (75.). In Überzahl gelang den Gästen wenig später durch Driton Shema der Anschlusstreffer zum 2:1. Die Heidelsheimer drängten nun mit Macht auf den Ausgleich. In einer hektischen und von zahlreichen Zweikämpfen geprägten Schlussphase brachten die Kickers mit viel Einsatz und etwas Glück die knappe Führung über die Zeit.

Durch den zweiten Dreier in Folge konnte sich der SVB in der Landesligatabelle auf den zehnten Platz verbessern. Am kommenden Sonntag, 24. Oktober, tritt die Dauenhauer-Elf beim 1. FC Birkenfeld an. Anstoß dort ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, D. Koch (83. Shala), Krüger, N. Koch, Mraz, Doll, Markovic, Bayrak (66. Brancato), Kursunlu (89.Bosnjakovic, Al-Mouctar, Dauenhauer (90. Fedaker)

SVB-Torschützen: Dauenhauer, Kursunlu

Herren I | 10. Spieltag | SV Huchenfeld - SV Kickers Büchig 3:4 (1:2)

Kickers holen wichtigen Auswärtssieg

Nach drei Niederlagen in Serie konnten die Kickers beim SV Huchenfeld einen wichtigen Auswärtssieg einfahren. 4:3 stand es am Ende einer turbulenten Partie. Den umjubelten Siegtreffer erzielte Christoph Mraz in der Nachspielzeit. Zuvor hatten Jayjay Al-Mouctar per Doppelpack und Marco Bosnjakovic getroffen.

Doppeltorschütze Jayjay Al-Mouctar (Archivbild)

Die Kickers mussten in Huchenfeld ohne den gesperrten Niklas Koch antreten. Zudem fehlten verletzungsbedingt Dennis Kral sowie Giuseppe Brancato, der aus privaten Gründen passen musste. Das Büchiger Trainerduo Dauenhauer/Markovic hatte dem Team eine offensive Ausrichtung verordnet. Doch in der ersten halben Stunde tat sich auf beiden Seiten nicht viel. Erst in den letzten Minuten vor der Halbzeit nahm das Spiel so richtig Fahrt auf. Zunächst brachte SVB-Stürmer Jayjay Al-Mouctar seine Farben mit 1:0 in Führung (37.). Keine drei Minuten später baute Marco Bosnjakovic die Führung mit dem zweiten Büchiger Treffer aus. Kurz vor der Pause nutzte die Heimelf eine Unachtsamkeit auf Seiten der Gäste zum Anschlusstreffer aus (44.). Mit einer knappen 2:1-Führung für die Büchiger Kickers ging es in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang waren knapp 15 Minuten gespielt, als die Huchenfelder das Spiel binnen weniger Minuten drehten. Zwei vermeidbare Gegentore führten zu einem 2:3-Rückstand. Nach den Einwechselungen von Leon Steinbrenner und Serkan Fedaker fingen sich die Kickers und kamen vermehrt gefährlich vor das Huchenfelder Tor. In der 79. Minute wurden die Bemühungen belohnt. Jayjay Al-Mouctar erzielte seinen zweiten Treffer zum 3:3. Fünf Minuten später wurde ein Heimakteur mit der Ampelkarte vom Platz gestellt. In Überzahl ging der SVB volles Risiko und hatte dann auch das nötige Glück, das in den vergangenen Spielen allzu oft gefehlt hatte. Es lief bereits die Nachspielzeit, als Christoph Mraz mit Unterstützung eines Huchenfelder Spielers zum umjubelten 4:3 traf (90.+2). Danach hatten die Kickers noch eine brenzlige Situation zu überstehender, bis der wichtige Auswärtssieg unter Dach und Fach war.

Durch den Dreier in Huchenfeld konnten die Kickers die Abstiegsränge verlassen und sich auf den 11. Tabellenplatz verbessern. Am kommenden Sonntag, 17. Oktober, empfängt der SVB den FC 07 Heidelsheim zum Nachbarschaftsderby. Anstoß im Büchiger Bürgerwaldstadion ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Mraz, Krüger, Shala, Doll, Markovic, Bosnjakovic (67. Fedaker), Bayrak (63. Steinbrenner), Kursunlu, Al-Mouctar, Dauenhauer (90. Majstorovic)

SVB-Torschützen: Al-Mouctar (2), Bosnjakovic, Mraz

Herren I | 9. Spieltag | SV Kickers Büchig - FV Ettlingenweier 1:3 (0:0)

Kickers mit bitterer Heimniederlage

Im Heimspiel gegen den FV Ettlingenweier mussten die Kickers eine bittere 1:3-Niederlage einstecken. Obwohl die Hausherren aus Büchig über weite Strecken der Partie die spielbestimmende Mannschaft waren, standen sie am Ende mit leeren Händen da. Der unberechtigte Platzverweis für Niklas Koch in der Nachspielzeit sorgte für weiteren Frust im Lager der Schwarz-Weißen, die nach drei Niederlagen in Serie auf einen Abstiegsplatz abgerutscht sind.

Nach den verlorenen Spielen gegen den VfB Bretten und dem FC Nöttingen merkte man den Kickers von Beginn an, dass sie gegen die Gäste aus Ettlingenweier den Schalter umlegen wollten. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor des Gegners. Kapitän Yannick Doll scheiterte mit einem Kopfball. Stürmer Jayjay Al-Mouctar setzte die Kugel aus spitzem Winkel neben den Kasten. Die beste Möglichkeit vergab Adnan Bayrak, der nach einer präzisen Hereingabe von Benjamin Dauerhauer den Ball nicht richtig traf. Büchig spielte starke 30 Minuten, versäumte es aber, die deutliche Überlegenheit in Tore umzumünzen. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Gäste dann besser ins Spiel. Glück hatten die Hausherren, als ein Angreifer des FVE das Leder an den Pfosten des Büchiger Gehäuses setzte. So ging es torlos in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang waren fünf Minuten gespielt, als die Gäste nach einem Konter den Führungstreffer erzielten. Die Kickers verstärkten nun die Offensive. Torjäger Aykut Kursunlu, der angeschlagen zunächst auf der Bank saß, kam in die Partie. Nach einem Freistoß von Kursunlu hatte Christoph Mraz den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, doch der Abwehrspieler der Kickers scheiterte am Gästekeeper. Beim anschließenden Eckball machte es Mraz besser und erzielte mit einem wuchtigen Kopfball den Treffer zum 1:1 (62.). Die Kickers drängten nun auf den Siegtreffer. Simon Markovic schoss den Ball nach einem Alleingang über den Kasten. Der agile Al-Mouctar brachte einige Flanken in den Strafraum, fand dort allerdings zu selten einen Abnehmer. Zudem agierten die Kickers im letzten Drittel häufig zu umständlich, so dass die Gäste ihren Kasten sauber halten konnten. In den letzten fünf Minuten nahm dann das Unheil seinen Lauf. Zunächst erzielten der FVE in der 86. Minute nach einer Unachtsamkeit in der Kickers-Abwehr den erneuten Führungstreffer. Als die Hausherren sodann in der Nachspielzeit alles nach vorne warfen, fuhren die Gäste wiederum einen Konter. Abwehrmann Niklas Koch bedrängte seinen Gegnerspieler beim Abschluss, was der Schiedsrichter zum Entsetzen der Büchiger zum Anlass nahm, auf Strafstoß zu entscheiden und Koch mit der Roten Karte vom Platz zu stellen. Die Gäste verwandelten den Elfmeter zum 1:3-Endstand (90.+2).

Nach der bitteren und unglücklichen Heimniederlage gegen den FV Ettlingenweier sind die Kickers auf einen Abstiegsrang abgerutscht. Gelegenheit, den Negativlauf zu beenden, gibt es bereits am nächsten Sonntag, 10. Oktober, im Auswärtsspiel beim SV Huchenfeld. Anstoß ist dort um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:'
Betz, Simsek, Mraz, N. Koch, Shala, Doll, Markovic, Brancato (46. Bosnjakovic), Bayrak (60. Kursunlu), Al-Mouctar, Dauenhauer (72. Fedaker)

SVB-Torschütze: Mraz

Herren I | 8. Spieltag | FC Nöttingen II - SV Kickers Büchig 4:2 (1:0)

Kickers nicht belohnt

In der Kleiner Arena des FC Nöttingen sahen die Zuschauer ein hochklassiges Landesligaspiel zwischen dem FC Nöttingen II und dem SV Kickers Büchig. Trotz einer zwischenzeitlichen 2:1 Führung musste der SVB am Ende als Verlierer mit einem Endstand von 4:2 vom Platz. Trotz dieses Ergebnisses war es bis dato die mit Abstand beste spielerische und mannschaftliche Leistung der Büchiger in dieser Runde. Für die Kickers gilt es, das Positive aus dem Spiel mitzunehmen und für die nächsten wichtigen Spiele auf dieser Leistung aufzubauen.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte gingen die Gastgeber in der 20. Minuten nach einem Standard mit 1:0 in Führung. Die Kickers, als auch die Gastgeber, vergaben weitere Tormöglichkeiten. Der SVB hatte mit einem Pfostenschuss und einer sehr guten Kopfballchance, welche am Tor vorbeiging, sehr gute Ausgleichmöglichkeiten. Mit diesem Vorsprung des FC ging es in die Kabine.

Nach der Pause konnte Aykut Kursunlu in der 49. Minute, nach einer Flanke von Giuseppe Brancato, den längst überfälligen Ausgleich per Kopf erzielen. Die Kickers erhöhten zunehmend den Druck und konnten oftmals nur durch Fouls gestoppt werden. In der 68. Minute bekamen sie einen weiteren Freistoß aus halblinker Position. Giuseppe Brancato trat den Standard und schoss einen auf den langen Pfosten gezogenen Ball vorbei an Freund und Feind direkt ins Tor. Die Kickers waren inzwischen die spielbestimmende Mannschaft. Dennoch waren die Gastgeber auch immer durch schnelle Konter gefährlich. Es zeichnete sich ab, dass nun die ganz entscheidenden Momente der Begegnung angebrochen waren. In der 72.Minute erzielte dann der FCN den Ausgleich zum 2:2. Die Gäste setzten alles daran die erneute Führung zu schaffen und hatten auch wieder einige Möglichkeiten, die Beste wohl ein Kopfball von Mohamed Al-Mouctar der leider am Tor vorbeiging.

Das 2:2 wäre ein für beide Seiten zufriedenstellendes Ergebnis gewesen. Leider sollte es so nicht bleiben und zum Entsetzen der Büchiger konnte der FCN nach einem Eckball in der 87. Minute zur 3:2 Führung einnetzen und in der 90.Minute sogar zum 4:2 Endstand abschließen.

Für den SVB spielten:
Betz, N. Koch, Doll, Markovic, Bayrak, Al-Mouctar, Bosnjakovic (90. Majstorovic), Mraz, Brancato, Kursunlu (78. Shala), Fedaker

SVB-Tore: Kursunlu, Brancato

Herren I | 6. Spieltag | FC 08 Neureut - SV Kickers Büchig 1:2 (0:1)

Kursunlus Doppelpack lässt Kickers jubeln

Eine Woche nach dem Heimsieg gegen TuS Bilfingen konnten die Kickers beim FC Neureut den nächsten Dreier einfahren. Knapp aber verdient siegte die Elf im Karlsruher Stadtteil mit 2:1. SVB-Torjäger Aykut Kursunlu traf doppelt und hievte damit die Kickers auf den 10. Tabellenplatz.

Neben einigen verletzten Akteuren liefen die Kickers in Neureut ohne ihren Spielertrainer Benjamin Dauenhauer auf, der aus privaten Gründen fehlte. Büchig spielte in der ersten Halbzeit stark auf und war das deutlich bessere Team. Stürmer Jayjay Al-Mouctar hatte die erste Großchance, blieb aber am Keeper der Hausherren hängen. Danach bediente Al-Mouctar seinen Sturmpartner Aykut Kursunlu prächtig, und der Goalgetter der Kickers netzte zur 1:0-Führung ein (16.). Die Gäste aus Büchig blieben danach die tonangebende Mannschaft. Marco Bosnjakovic vergab eine große Torchance. Ebenfalls noch vor der Pause hatte Al-Mouctar den zweiten Treffer auf dem Fuß, doch der Kickers-Stürmer schoss die Kugel über den Kasten. Mit der knappen 1:0-Führung ging es in die Kabinen. Damit war die Heimelf aus Neureut noch gut bedient.

Im zweiten Durchgang ließen die Kickers zunächst die Spielfreude aus den ersten 45. Minuten vermissen. Folgerichtig trafen die Hausherren zum 1:1 (58.). Nach einem Eckball war ein Neureuter Spieler aus dem Gewühl heraus erfolgreich. Nach dem etwas überraschenden Ausgleich verloren die Kickers für einige Minuten die Ordnung. Doch die Schwächephase dauerte nicht lange. Dann übernahmen die Büchiger Gäste wieder das Kommando. Giuseppe Brancato zog von außen in den Neureuter Strafraum und konnte dort nur durch ein Foulspiel gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Aykut Kursunlu in der 70. Minute mit seinem zweiten Treffer zum 2:1. Danach bäumten sich die Karlsruher noch einmal auf. Ernsthaft in Gefahr war der Sieg der Kickers aber nicht mehr. Vor allem aufgrund der starken ersten Halbzeit war der Sieg der Büchiger Gäste hochverdient.

Mit dem zweiten Sieg in Folge konnten sich die Kickers in der Landesliga-Tabelle auf den 10. Rang verbessern. Am kommenden Samstag steht im Rahmen des SVB-Sportfestes im Büchiger Bürgerwaldstadion das Derby gegen den VfB Bretten auf dem Programm. Die Gäste aus der Kernstadt treten als aktueller Tabellenführer an. Anstoß des Brettener Lokalderbys ist um 17 Uhr. Jede Eintrittskarte nimmt an einer Verlosung teil.

Für den SVB spielten:
Betz, N. Koch, Doll, Simsek (65. Dogru), Fedaker (77. Kral), Markovic, Steinbrenner, Brancato, Bosnjakovic (89. Bayrak), Kursunlu (85. Majstorovic), Al-Mouctar

SVB-Tore: Kursunlu (2)

Herren I | 5. Spieltag | SV Kickers Büchig - TuS Bilfingen 5:2 (2:1)

Kickers feiern den ersten Saisonsieg

Die Büchiger Kickers konnten im Heimspiel gegen den TuS Bilfingen den ersten Dreier der noch jungen Saison einfahren. Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit siegte die Dauenhauer-Elf am Ende klar mit 5:2. Die Kickers belegen nun in der Landesliga-Tabelle den 13. Platz.

Die Hausherren aus Büchig erwischten einen ganz schwachen Start. In der ersten Viertelstunde brannte es einige Male lichterloh im Strafraum der Kickers. Verteidiger Niklas Kock verhinderte mit einer Rettungstat auf der Torlinie einen frühen Rückstand, der auch danach wiederholt in der Luft lag. Erst Mitte der ersten Halbzeit kamen die Schwarz-Weißen besser ins Spiel. Ein Linksschuss von Jayjay Al-Mouctar ging nur knapp neben den Kasten. Nach 38 Minuten gingen die Gäste verdient in Führung. Bilfingens Tschanzu Yappi wurde nicht angegriffen und zirkelte die Kugel unhaltbar in den Winkel. Gut zwei Minuten später wurde SVB-Stürmer Aykut Kursunlu im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Giuseppe Brancato zum 1:1. Die Kickers machten nun weiter Druck. Per Kopfball traf Kickers-Spielertrainer Benjamin Dauenhauer nur den Innenpfosten. Den Abpraller netzte Marco Bosnjakovic zur glücklichen 2:1-Halbzeitführung ein (44.).

In der zweiten Halbzeit übernahmen die Hausherren von Beginn an das Kommando. Pech hatten die Kickers, als der Ball nach einem Schuss von Simon Markovic nur an den Pfosten flog. Mitten in die Büchiger Drangphase setzten die Bilfinger einen schnellen Konter, den Marius Pfeil mit dem Treffer zum 2:2 abschloss (54.). Büchig blieb allerdings auch nach dem Ausgleich das spielbestimmende Team. Eine flache Hereingabe von Dauenhauer ließ Kursunlu für den besser postierten Yannick Doll durch, und der SVB-Kapitän netzte aus kurzer Distanz zum 3:2 ein. Brenzlig wurde es für Kickers noch einmal, als ein Bilfinger Angreifer frei vor Yves Betz auftauchte, den Büchiger Keeper aber nicht überwinden konnte. Die Schlussviertelstunde gehörte dann wieder den Hausherren, die das Ergebnis durch zwei weitere Tore auf 5:2 ausbauten. Zunächst erzielte Marco Bosnjakovic nach Vorarbeit von Kursunlu seinen zweiten Treffer. Den Schlusspunkt setzte dann Kickers-Stürmer Jayjay Al Mouctar, der fünf Minuten von Schluss einen sehenswerten Alleingang erfolgreich abschloss.

Mit dem ersten Saisonsieg konnten sich die Büchiger Kickers auf den 13. Tabellenrang verbessern. Am kommenden Sonntag, 12 September, geht es zum Auswärtsspiel beim FC Neureut. Anstoß im Karlsruhe Stadtteil ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Steinbrenner (65. Fedaker), Mraz (88. Simsek), Koch, Doll, Markovic, Brancato, Kursunlu (77. Majstorovic), Al-Mouctar, Bosnjakovic (86. Specht), Dauenhauer

SVB-Torschützen: Bosnjakovic (2), Brancato, Doll, Al-Mouctar

Herren I | 4. Spieltag | ATSV Mutschelbach 2 - SV - Kickers Büchig 3:0 (2:0)

Chancenlos in Mutschelbach

Die Kickers bleiben in der Landesliga weiter sieglos. Im Auswärtsspiel beim ATSV Mutschelbach 2 unterlag die Dauenhauer-Elf deutlich mit 0:3. Gegen die Heimelf, die mit einigen Akteuren aus dem Verbandsligakader antrat, waren die Kickers über 90 Minuten chancenlos.

Die Gäste aus Büchig mussten in Mutschelbach ohne Flamur Shala, Adnan Bayrak, Serkan Fedaker und Dennis Kral antreten. Zudem gingen Aykut Kursunlu und Jayjay Al-Mouctar, die unter der Woche mit dem Training aussetzen mussten, angeschlagen in die Partie. Zu allem Überfluss verletzte sich nach gut 15 Minuten mit Maurice Krüger eine weitere Säule des Kickers-Spiels. Bis dahin hatten die Gäste aus Büchig das Spiel noch ausgeglichen gestalten können. Doch nach Krügers Ausfall ging ein Bruch durchs Team. Die Mutschelbacher übernahmen nun das Zepter und kamen immer wieder zu Torchancen. Nach einem Eckball fiel dann das Führungstor für die Hausherren (29.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhten die spielstarken Mutschelbacher auf 2:0. Die Kickers-Abwehr sah dabei nicht gut aus.

Auch nach dem Seitenwechsel ließ das Offensivspiel viel zu wünschen übrig. Eine scharfe Hereingabe von Al-Mouctar sorgte für etwas Gefahr (53.). Ansonsten gelang es den Schwarz-Weißen kaum, für etwas Gefahr vor dem Tor der Hausherren zu sorgen. Auf dem ungewohnten Kunstrasen waren die Mutschelbacher den Büchiger Gästen in nahezu allen Belangen überlegen. Sie konnten sich sogar erlauben, im zweiten Durchgang einen Gang zurück zu schalten. In den gesamten 90 Minuten hatten die Kickers nicht eine echte Torchance. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 75. Minute, als es zum dritten Mal im Kasten der Büchiger einschlug.

Mit nur zwei Punkten aus vier Spielen rangieren die Kickers im Tabellenkeller. Am kommenden Sonntag, 05. September, steht das Heimspiel gegen den TuS Bilfingen auf dem Programm. Anstoß im Bürgerwaldstadion ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Steinbrenner, Krüger (16. Bosnjakovic), Koch, Mraz, Doll, Markovic, Brancato (83. Simsek), Kursunlu (83. Gioia), Al-Mouctar

Herren I | 3. Spieltag | SV Kickers Büchig - FV Hambrücken 2:2 (1:0)

Marco Bosnjakovic rettet das Unentschieden

In einer spannenden Partie bei teilweise strömendem Regen trennten sich die Büchiger Kickers und der FV Hambrücken am Ende leistungsgerecht mit 2:2. In einer überlegen geführten ersten Halbzeit brachte SVB-Stürmer Aykut Kursunlu die Kickers in Führung. Die Gäste konnten im zweiten Durchgang den Spieß zunächst umdrehen, ehe dem eingewechselten Marco Bosnjakovic in der Schlussphase der Ausgleichstreffer gelang.

Kickers-Trainer Dauenhauer musste gegen den FV Hambrücken auf die urlaubsabwesenden Niklas Koch und Adnan Bayrak sowie auf den verletzten Dennis Kral verzichten. Trotzdem legten die Schwarz-Weißen fulminant los. Bereits nach drei Minuten lag die Kugel im Tor der Gäste. Doch der Assistent an der Linie hatte SVB-Stürmer Jayjay Al-Mouctar im Abseits gesehen. Kurz danach musste Kickers-Abwehrmann Flamur Shala verletzt das Spielfeld verlassen. Für ihn kam Christoph Mraz, der sich nahtlos in das gute Spiel der Kickers einfügte Die Hausherren blieben das spielbestimmende Team. Mit schnellen Angriffen und gutem Kombinationsspiel kamen die Kickers immer wieder gefährlich vor das Tor der Hambrücker, die als Tabellenführer nach Büchig angereist waren. Folgerichtig ging die Heimelf in der 32. Minute verdient in Führung. Nach einem Pass von Yannick Doll bediente Leon Steinbrenner Sturmführer Aykut Kursunlu der aus zentraler Position das 1:0 für die Kickers erzielte. Büchig machte nach der Führung weiter Druck, doch es blieb bis zur Halbzeitpause bei der knappen 1:0-Führung.

Nach dem Seitenwechsel kamen die favorisierten Gäste besser ins Spiel. Die Kickers-Abwehr um Maurice Krüger, der gestern zum besten Büchiger Spieler avancierte, musste nun Schwerstarbeit leisten. SVB-Keeper Betz rettete in höchster Not auf der Torlinie (55.). Kurz danach trafen die Gäste per Doppelschlag. Zunächst schloss Jannik Jägle einen schnellen Angriff mit dem 1:1 ab, und keine zwei Minuten später brachte Hambrückens Torjäger Mehmet Bozkurt die Gäste mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck sogar in Führung. Büchig drängte fortan auf den Ausgleich, musste aber vor schnellen Kontern der Gäste auf der Hut sein. In der Schlussphase setzte SVB-Trainer Dauenhauer mit der Einwechselung der beiden Stürmer Colin Majstorovic und Marco Bosnjakovic alles auf eine Karte. Dieser Mut wurde belohnt. In der 82. Minute setzte sich SVB-Youngster Bosnjakovic auf der linken Seite durch und traf aus 14 Metern zum vielumjubelten 2:2. Danach hatten die Kickers durchaus noch Chancen zum Siegtreffer, doch es blieb am Ende beim Remis, das sich die Kickers nach einer guten Leistung gegen einen starken Gegner redlich verdient hatten.

Am kommenden Sonntag, 29. August, geht es für die Kickers zum ATSV Mutschelbach 2. Anstoß dort ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Steinbrenner, Shala (13. Mraz), Krüger, Specht (68. Bosjakovic), Doll, Markovic, Brancato, Kursunlu, Al-Mouctar (78. Majstorovic), Dauenhauer

SVB-Torschützen: Kursunlu, Bosnjakovic

Herren I | 2. Spieltag | TSV Reichenbach - SV - Kickers Büchig 1:1 (0:0)

Kickers holen Auswärtspunkt

Am Mittwochabend konnten die Kickers beim TSV Reichenbach einen Auswärtspunkt ergattern. Mit 1:1 trennte sich die Dauenhauer-Elf von den Waldbronnern, die als einer der großen Aufstiegsaspiranten gehandelt werden. Mann des Spiels auf Büchiger Seite war Keeper Yves Betz, der mit zahlreichen Glanzparaden das Unentschieden sicherte.

Trainer Benjamin Dauenhauer nahm gegenüber dem Spiel am Sonntag gegen den FC Östringen zwei Veränderungen im Team vor. Abwehrspieler Dennis Kral stand wieder zur Verfügung. Auch der Spielertrainer selbst konnte wieder mitwirken. In der Anfangsphase machte der Favorit aus Reichenbach mächtig Druck. Die Kickers-Abwehr um das starke Innenverteidiger-Duo Niklas Koch und Maurice Krüger musste Schwerstarbeit leisten. Dahinter stand Tormann Yves Betz, der mehrfach in höchster Not sein ganzes Können zeigte und beste Chancen der Hausherren zunichte machte. Die Gäste aus Büchig beschränkten sich auf gelegentliche Konter und kamen dabei mehrfach gefährlich vor das Tor der Reichenbacher. Glück hatten die Kickers, als kurz vor der Halbzeit ein Fernschuss an die Unterkante der Latte flog und von dort zurück ins Feld sprang. So blieb es bis zur Halbzeit torlos.

Im zweiten Durchgang konnten die Kickers das Spiel ausgeglichener gestalten. Mit großem kämpferischen Einsatz stemmten sie sich gegen die spielstarken Reichenbacher, die es oft mit langen Bällen versuchten. Wenn sie mal durchkamen, stand ihnen Betz im Weg. In der 55. Minute lenkte der SVB-Keeper einen strammen Schuss mit den Fingerspitzen an die Latte. Kurz danach gingen die Schwarz-Weißen etwas überraschend in Führung. Eine scharfe Hereingabe von Dauenhauer lenkte ein Reichenbacher Spieler ins eigene Netz (59.). Die Führung hatte allerdings nicht lange Bestand. Bereits fünf Minuten später konnten die Hausherren den Ausgleich erzielen. Nach einer Flanke stand ein Reichenbacher Angreifer am langen Pfosten frei und konnte im zweiten Versuch einnetzen (64.). Die Gastgeber drängten sodann auf den Siegtreffer, der allerdings bis zum Schlusspfiff nicht gelang - dank einer starken kämpferischen Leistung des Büchiger Teams und dank eines überragenden Betz im Tor. 

Am kommenden Sonntag empfangen die Kickers im Bürgerwaldstadion den FV Hambrücken, der als aktueller Tabellenführer der Landesliga anreist. Anstoß ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Kral (72. Bosnjakovic), Krüger, Koch, Steinbrenner, Doll, Bayrak (87. Gioia), Markovic, Brancato, Dauenhauer (84. Majstorovic), Al-Mouctar (60. Kursunlu)

Herren I | 1. Spieltag | SV - Kickers Büchig - FC Östringen 0 : 3 (0:1)

Niederlage zum Saisonauftakt

Zum Saisonauftakt mussten die Kickers im Heimspiel gegen den FC Östringen eine 0:3-Niederlage einstecken. Bei hochsommerlichen Temperaturen war der Sieg der favorisierten Gäste im Büchiger Bürgerwaldstadion verdient. Er fiel jedoch etwas zu hoch aus. Die Hausherren enttäuschten keineswegs.

Der neue Kickers-Trainer Benjamin Dauenhauer musste im ersten Saisonspiel auf Flamur Shala und Dennis Kral verzichten. Dauenhauer selbst musste mit einer Wadenverletzung ebenso passen. Trotz dieser Schwächung hielten die Kickers in der Anfangsphase des Spiels gut mit. Die Gäste aus Östringen, einer der Topfavoriten um den Verbandsligaaufstieg, waren zwar spielbestimmend. Doch die Heimelf versuchte mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Die besseren Chancen hatten allerdings die Gäste, die in der 32. Minute verdient in Führung gingen. Nach einem Abwehrfehler nahm Östringens Tim Koch Maß und zirkelte die Kugel aus 18 Metern unhaltbar ins Netz. Kurz danach tauchte ein Angreifer der Gäste frei vor Yves Betz auf, scheiterte aber am glänzend parierenden SVB-Keeper. Auf der anderen Seite verhinderte der Tormann der Östringer mit einer Fußabwehr einen Torerfolg der Hausherren. So ging es mit einem knappen 0:1-Rückstand in die Kabinen.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Kickers kalt erwischt. Büchigs Defensive war noch nicht richtig sortiert, was die cleveren Gäste eiskalt ausnutzten. Marvin Pfeifer traf trocken zum 0:2. Danach schalteten die Östringer einen Gang zurück. Die Schwarz-Weißen hatten jetzt sogar ein spielerisches Übergewicht, konnten aber nur selten für echte Torgefahr sorgen. Die beste Chance zum Anschlusstreffer vergab Simon Markovic, der sich nach einem schönen Alleingang vor dem Östringer Tormann zu unentschlossen zeigte. Besser machten es die Gäste in der 70. Minute. Der starke Peguy Tchana Yopa nahm einen Steilpass auf und sorgte mit dem dritten Tor für die Entscheidung. Die Kickers gaben allerdings nicht auf und waren in der Schlussphase um den Ehrentreffer bemüht. Diesen hatte der eingewechselte Marco Bosnjakovic nach feinem Zuspiel von Markovic auf dem Fuß, doch dem SVB-Youngster versprang der Ball. So stand am Ende des Kreisduells aus Sicht der Kickers eine deutliche 0:3-Niederlage.

Bereits am kommenden Mittwoch haben die Büchiger Kickers den nächsten schweren Gegner vor der Brust. Es geht zum Auswärtsspiel beim TSV Reichenbach (Anstoß 19 Uhr). Am nächsten Sonntag findet dann im Bürgerwaldstadion das nächste Kreisduell statt. Die Mannen um Spielertrainer Dauenhauer empfangen dann den FV Hambrücken.

Für den SVB spielten:
Betz, Steinbrenner (57. Bosnjakovic), Koch, Krüger, Specht, Doll, Markovic, Bayrak, Brancato (73. Mraz), Kursunlu (64. Dogru), Al-Mouctar