Routenplaner
von:
nach:

SpG Büchig/Neibsheim Frauen Halle

SpG Büchig/Neibsheim Frauen erreichen 3. Platz

Die Frauenmannschaft der SpG Büchig/Neibsheim hat mit einem sehr guten  3. Platz beim überregionalen Hallenturnier in Dielheim abgeschlossen. Es waren Vertreterinnen verschiedenster Fußballkreise anwesend, die sogar aus Köln anreisten. Lediglich gegen den späteren Turniersieger musste man sich geschlagen geben. Den kompletten Bericht auf der Frauen-und Mädchen Homepage lesen...

News | SV Kickers Büchig

Reisetermin nach Portugal

Die Reisetermine für das AH Rückspiel in Portugal stehen fest. Freitag 08.06. bis Montag 11.06. Vorgesehen ist die Anreise ab Freitag Mittag über Porto nach Coimbra. Am frühen Abend Besichtigung der malerischen historischen Altstadt mit der ältesten Universität Portugals.


Abschließend bleibt noch Zeit zum Genuss eines lauen Frühsommerabends mit kurzem, geselligem Umtrunk.

Am Samstag soll es für Frühaufsteher hinunter gehen nach Figueira da Foz mit seinem wilden Atlantikstrand, abends dann das Spiel in Arzila und anschließendem gemütlichen Umtrunk.

Sonntag: Ortswechsel nach Lissabon. Stadtbesichtigung der "weißen Stadt", abgerundet durch einen abendlichen, stilvollen Umtrunk.

Am Montag: Möglicherweise noch einmal ein Besuch der Hauptstadt mit leichtem Abschiedsumtrunk, anschließend Rückflug von Lissabon aus. Interessenten, die das Spiel bzw. die Reise begleiten möchten, können sich an Claudia Hartinger wenden oder über die AH an Thomas Grimm.

Jahreshauptversammlung

Mitgliederversammlung

Der SV Kickers Büchig e.V. lädt alle Mitglieder zur Mitgliederversammlung am Freitag, den  2. Februar, 20.00 Uhr, im Clubhaus Büchig ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte und Wahlen. Anträge zur Tagesordnung können bis zum 26. Januar schriftlich beim Vorsitzenden eingereicht werden.

SVB Weihnachtsfeier 2017

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier / Ehrung für Platzwart Bruno Sand

Am vergangenen Samstag fand die traditionelle Weihnachtsfeier des SVB statt. Das Clubhaus war wieder einmal bis auf den letzten Platz gefüllt. In einem reichhaltigen Programm wechselten sich lustige Beiträge der Mannschaften und besinnliche sowie stimmungsvolle Gesangseinlagen der Voice & Dance Academy aus Karlsruhe ab. Platzwart Bruno Sand wurde für sein 50jähriges Engagement im Verein geehrt.

Der Abend begann mit einem Sektempfang, der von den festlich gekleideten A-Jugendspielern übernommen und von Matthias Richter mit sanfter Gitarrenmusik begleitet wurde. Katja Richter, die Leiterin der Voice & Dance Academy, eröffnete den Abend mit dem bekannten Weihnachtslied "Alle Jahre wieder". Diesen Titel nahm Vorstand Wolfgang Lohkemper bei der Begrüßung der vielen Gäste zur alljährlichen Weihnachtsfeier auf, bevor das Ensemble der Academy, vier junge Mädels mit männlicher Begleitung, erneut weihnachtliche Klänge anstimmte.

 

In seiner anschließenden Rede ließ Vorstand Lohkemper das Sportjahr 2017 Revue passieren. Neben vielen Highlights, zu denen der Kickers-Vorsitzende vor allem das Sportfest zum 70jährigen Vereinsjubiläum mit der grandiosen Ausstellung von Hubert Uhländer zählte, blieb bei dem Rückblick auch der Abstieg der ersten Mannschaft aus der Landesliga nicht unerwähnt. Dieser sei für den SVB allerdings "kein Beinbruch", so Lohkemper. Man habe "vier tolle Jahre in der Landesliga" erleben dürfen und mit dem neuen Trainer Viktor Göhring spiele man bislang eine tolle Saison in der Kreisliga. Lohkemper dankte im Namen der Vorstandschaft allen Aktiven, Trainern und Helfern für ihren Einsatz zum Wohle des Vereins. Sodann wurde das von den Wirtsleuten Pippes reichhaltig aufgelegte Buffet eröffnet. Es blieben wie immer keine kulinarischen Wünsche offen.

 

Nach einem weiteren Auftritt der Voice & Dance Academy, bei dem mit Dana Nikolic ein bekanntes Gesicht aus der beliebten Fernsehshow "The Voice-Kids"  ihr Können präsentierte, waren die jungen Mädels der SVB-Frauenmannschaft an der Reihe. In einem lustigen Ratespiel, bei dem die Trainer die Kandidaten waren, wurde die eine oder andere Spielerin mächtig "auf die Schippe genommen" – zum Vergnügen der vielen Zuschauer, die den unterhaltsamen Beitrag mit viel Applaus bedachten.

 

Anschließend nahmen Wolfgang Lohkemper und Holger Bayer, der 2. Vorsitzende, eine besondere Ehrung vor. Platzwart Bruno Sand, in Kickers-Kreisen besser als "Popeye" bekannt, wurde für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement für den Verein ausgezeichnet. In seiner Laudatio würdigte Lohkemper die "unglaubliche Arbeit" des SVB-Urgesteins in den letzten 50 Jahren. "Unersetzbar" sei "unser Popeye", so Lohkemper über Sand, der im Jahr 1967 zu den Kickers kam und zunächst als Torjäger der 1. Mannschaft für Furore sorgte, bevor er sich dann mehr und mehr der Tätigkeit als Platzwart des Vereins widmete. Lohkemper und Bayer bedankten sich mit einem großen Erinnerungsfoto sowie einem Präsent bei Bruno Sand, der den verdienten Beifall allerl Anwesenden erhielt.

 

Es folgte eine weitere Showeinlage der Academy mit nunmehr etwas rock- und popiger werdenden Songs, bei denen Sänger Max Kottler u.a. als "Joe Cocker" das Publikum begeisterte. Die Stimmung war bereits ausgelassen, als die Seniorenmannschaften mit ihrem Beitrag "noch einen drauf setzten". Kickers-Trainer Lukas Lohkemper moderierte einen spaßigen Gesangsquiz, bei dem sich die teilnehmenden Spieler nur blamieren konnten – mit einer Ausnahme: SVB-Mittelfeldakteur Adnan Bayrak bewies eindrucksvoll, dass er nicht nur auf dem Sportplatz, sondern auch auf der Showbühne eine gute Figur abgibt. Im Anschluss nahmen die Spieler ein Geschenk vom "SVB-Freundeskreis" entgegen, welches der Vorsitzende Heinz Fröhlich stellvertretend an die Spielführer der beiden Teams übergab. Matthias Koch vom "Förderkreis Fußballjugend" überreichte sodann den A-Jugendlichen ein Weihnachtsgeschenk und wies auf die Jugendwinterfeier des SVB Anfang Januar in der Bürgerwaldhalle hin.

 

Nach diesem offiziellen Teil heizten die Sängerinnen und Sänger der Academy die Stimmung noch einmal richtig an. Mit Popmusik und Tanz wurde bis in die frühen Morgenstunden kräftig gefeiert.